Schwimmen
Athleten des Schwimmclubs Aarefisch brillieren in Bellinzona

Eine 16-köpfige Delegation des Schwimmclub Aarefisch Aarau nahm am traditionellen Meeting Internazionale del Castello in Bellinzona teil. Ein Teil der Athleten startete für das RZW-Regionalkader, der Rest für den Aarefisch.

Drucken
Teilen
Jill Huber (Mitte) vom SC Aarefisch gewann über 400 m Lagen.

Jill Huber (Mitte) vom SC Aarefisch gewann über 400 m Lagen.

Zur Verfügung gestellt

Trotz zum Teil nicht sehr einfachen Bedingungen mit Regen, Sonne, und Wind konnten einige Athleten und Athletinnen wiederum sehr starke Leistungen abliefern.

Sibylle Gränicher knackte über 200 m Freistil den Klubrekord in guten 2:07.64 und dies trotz einer harten Trainingswoche. Weiter gewann sie über ihre Paradestrecke 100 m Brust deutlich und konnte sich auch dort eine kleine Siegprämie sichern.

Jill Huber zeigte bei ihrem Sieg über 400 m Lagen eine starke Leistung und verbesserte ihre Bestzeit, welche sie erst im März an den Schweizermeisterschaften aufgestellt hatte, um weitere zwei Sekunden.

Kim Bachmann, Nora Wick, Kevin Affentranger, Leonie Studer, Paulina van der Laan und Dario Wickihalter pulverisierten ihre Bestzeiten zum Teil deutlich und holten einige Podestplätze sowie weitere Limiten für die Nachwuchsmeisterschaften in Worb. Letzterer schwamm im Finale über 100 m Crawl in 59.71 gar zum ersten Mal unter der Minutengrenze auf der 50 m-Bahn.

Zum Schluss der Veranstaltung standen noch die 1500 m Crawl auf dem Programm, wo Federico Salghetti-Drioli seine gute Form einmal mehr unter Beweis stellte und dank einem taktisch sehr guten Rennen in 16:25.50 vor seinem Dauerrivalen Christopher Cappelletti (Turrito Nuovo) gewann.

Mit seiner Zeit verbesserte er seine Bestzeit um nicht weniger als sieben Sekunden und verpasste die Nationalkaderlimite nur um 0.60 Sekunden. Alles in allem war das Wochenende ein weiterer positiver Schritt im Hinblick auf die Saisonhöhepunkte.

Aktuelle Nachrichten