Klettern
Annalisa Tognon in Lenzburg auf Rang 2

Am Samstag fand in Lenzburg der dritte Mammut Youth Climbing Cup statt. Nach zwei Boulder-Wettkämpfen wurde nun ein Lead-Wettbewerb für die Kategorien U12, U14 und U16 ausgetragen. Insgesamt nahmen 95 Athletinnen und Athleten aus der ganzen Schweiz teil. Für das Regionalzentrum Zürich starteten fünf Damen und sieben Herren. Das beste Zürcher Resultat erzielte Annalisa Tognon (Langnau a.A.) mit ihrem zweiten Rang bei den Damen U16.

Martin Rahn-Hirni
Merken
Drucken
Teilen
Annalisa Tognon (Langnau a.A.) zeigt nach einer Verletzungspause ein eindrückliches Comeback und wird in Lenzburg Zweite bei den Damen U16.

Annalisa Tognon (Langnau a.A.) zeigt nach einer Verletzungspause ein eindrückliches Comeback und wird in Lenzburg Zweite bei den Damen U16.

Martin Rahn

Nach den Boulder-Wettkämpfen in Meiringen und in Ostermundigen fand am Samstag im Kraftreaktor von Lenzburg der erste Lead-Wettbewerb im Rahmen des Youth Climbing Cups 2016 statt. Die Lenzburger Kletterhalle ist sehr hoch und deshalb für das Lead-Klettern bestens geeignet.

Annalisa Tognon auf Rang 2

Nach einer längeren Verletzungspause konnte Annalisa Tongnon (Langnau a.A.) wieder an einem Wettkampf starten. Es stellte sich ihr die Heruasforderung, Spannung aufzubauen, aber trotzdem nicht vom ersten Wettkampf zu viel zu erwarten. In der ersten Qualiroute konnte sie bis nahe an das Top klettern und in der zweiten Route holte sie sich dann auch das Top. Damit qualifizierte sie sich problemlos für den Finaldurchgang. Auch im Final gelang ihr bereits wieder eine starke Leistung. Sie musste sich nur um zwei Griffe von Zoé Egli (Nünibach) geschlagen geben und holte mit ihrem zweiten Rang den einzigen Zürcher Podestplatz.

Knapp am Podest vorbei

Livio Baltensperger (Winkel) verpasst in Lenzburg bei den Herren U16 das Podest nur gerade um einen Griff und wird Vierter.

Livio Baltensperger (Winkel) verpasst in Lenzburg bei den Herren U16 das Podest nur gerade um einen Griff und wird Vierter.

Martin Rahn

Nach seinem zweiten Rang vor einer Woche am Boulder-Wettkampf in Ostermundigen, durfte man gespannt sein, ob Livio Baltensperger (Winkel) auch im Lead überzeugen kann. Und er kann. Er qualifizierte sich als Zweiter für den Final und zeigte dort eine weitere gute Leistung. Nur gerade um einen Griff verpasste er das Podest und wurde schliesslich Vierter bei den Herren U16, direkt vor seinem Zürcher Kameraden Michel Erni (Affoltern a.A.).

Mauro Thommen (Nänikon) verpasst in Lenzburg bei den Herren U12 das Podest nur gerade um einen Griff und wird Vierter

Mauro Thommen (Nänikon) verpasst in Lenzburg bei den Herren U12 das Podest nur gerade um einen Griff und wird Vierter

Martin Rahn

Auch Mauro Thommen (Nänikon) fehlte am Schluss nur gerade ein weiterer Griff für das Podest bei den Herren U12. Weitere Top-Ten-Plätze erreichten Ambra Luisa Schneebeli (Zürich) bei den Damen U12 und Valentin Wanner (Winterthur) bei den Herren U12.

Der nächste Youth Climbing Cup findet Mitte Juli direkt im Anschluss an den Lead-Weltcup in Villars statt.