OL
Anders Holmberg mit Auftaktsieg

Der klare Favorit Anders Holmberg hat die erste Etappe des Aargauer 3-Tage-OL in Rickenbach mit 22 Sekunden Vorsprung gewonnen. Von den Aargauer Läufern konnte sich keiner auf dem Podest klassieren.

Drucken
Der Aargauer 3-Tage-OL begann mit einem Waldsprint.

Der Aargauer 3-Tage-OL begann mit einem Waldsprint.

Keystone

Die Zutaten für die spannende Auftaktetappe waren ein Waldgebiet namens Bogeten auf einem Hügel zwischen Gunzwil und Rickenbach, eine Karte im ungewohnt kleinen Massstab 1:4000 und viele Posten auf kleiner Fläche. Zudem verleitete die Hektik einer Sprintetappe vor allen Volksläufer zu überhasteten Entscheidungen und vielen Fehlern. Ein Waldsprint wird im Mittelland sehr selten angeboten und ist damit für viele Teilnehmer etwas Neues.

Holmberg – wie erwartet

Der Schwede Anders Holmberg aus Sissach ziert wie erwartet die Ranglistenspitze. Der mehrfache WM-Teilnehmer gewann mit einem komfortablen Vorsprung von 22 Sekunden auf Sebastian Hägler aus Birsfelden. Samuel Keller aus Gebenstorf im fünften Rang führt die Reihe der Aargauer an, direkt vor Dominik Humbel aus Dättwil.

Die Zeiten des Sprints werden doppelt gezählt, um die Bedeutung für die Gesamtwertung zu erhöhen. Trotzdem sind die Abstände nicht riesig und das Rennen bleibt spannend. Am Samstag steht nun das längste der drei Teilstücke im Stierenberg an. Die Entscheidung fällt am Folgetag im Seckwald mit einer Jagdstartetappe.

Die Co-Laufleitern Andrea Kaspar war zufrieden mit dem Auftakt des Anlasses und sichtlich erleichtert, dass der Lauf nicht durch ein Gewitter beeinträchtigt wurde. Die Notfallpläne wie eine Verschiebung der Startzeiten oder im Extremfall sogar ein Laufabbruch mussten damit nicht in die Tat umgesetzt werden.

Aktuelle Nachrichten