Challenge League
Also doch: Keine Lizenz für den FC Wohlen – geben die Freiämter auf?

Die Swiss Football League hat entschieden: Der FC Wohlen erhält die Spielberechtigung für die Saison 2017/18 in der Challenge League nicht. Die Freiämter können gegen diesen Entscheid bis am Donnerstag, 4. Mai Rekurs einlegen. Wie reagiert der FC Wohlen auf das Urteil?

Ruedi Kuhn
Drucken
Teilen
Nicht nur der Rasen im Stadion Niedermatten ist in einem schlechten Zustand. Die SFL bewertet die Beleuchtung und Sitzplatzsituation als ungenügend.

Nicht nur der Rasen im Stadion Niedermatten ist in einem schlechten Zustand. Die SFL bewertet die Beleuchtung und Sitzplatzsituation als ungenügend.

Alex Spichale

Der Entscheid der Lizenzkommission der Swiss Football League (SFL) über die Vergabe der Lizenzen in erster Instanz für die Klubs der Super League und Challenge League ist da: Der FC Aarau erhält die Lizenz ohne Auflagen. Der FC Wohlen erhält die Lizenz nicht.

Der Grund für den negativen Entscheid für die Freiämter: Die Beleuchtungsanlage im Stadion Niedermatten hat nicht die geforderten 500 Lux an Lichtstärke. Und statt Klappsitze sind auf der Haupttribüne unbewegliche Schalensitze montiert. Diese zwei Mängel führen dazu, dass die SFL dem Freiämter Challenge Ligisten keine Lizenz erteilt.

Für die Wohler Klubverantwortlichen stellt sich nach dem negativen Entscheid die Frage, ob sie bis am Donnerstag, 4. Mai Rekurs einlegen oder nicht. Sollen sie um den Platz in der Challenge League kämpfen? Oder sollen sie sich aus dem Profigeschäft zurückziehen und mit der U23-Auswahl in der 2. Liga Interregional einen Neuanfang starten? Die Antworten auf diese Fragen gibt es in den nächsten Tagen. ​

Aktuelle Nachrichten