Schwingen

Alpiger und Räbmatter wollen verhindern, dass ein «fremder Böser» den Sieg stiehlt

Will den Heimsieg: Nick Alpiger (l.) ist Favorit am Aargauer Kantonalschwingfest.

Will den Heimsieg: Nick Alpiger (l.) ist Favorit am Aargauer Kantonalschwingfest.

Nach Ablauf der Meldefrist umfasst die Teilnehmerliste des 112. Aargauer Kantonalschwingfestes 150 Schwinger. Aus diesem Feld stechen sieben eidgenössische Kranzschwinger heraus. Die meistgenannten Favoriten sind Nick Alpiger und Patrick Räbmatter.

Titelverteidiger am Aargauer Kantonalschwingfest ist der Solothurner Bruno Gisler. Aber die Aargauer Spitzenschwinger, angeführt von Nick Alpiger, wollen sich in diesem Jahr nicht lumpen lassen. Alpiger feierte zuletzt in Böttstein seinen ersten Saisonsieg.

Favorit auf den Heimsieg: Nick Alpiger.

Favorit auf den Heimsieg: Nick Alpiger.

Ebenfalls in guter Verfassung befindet sich Patrick Räbmatter, der schon zwei Regionalfeste gewann.

Will den Heimsieg: Patrick Räbmatter.

Will den Heimsieg: Patrick Räbmatter.

Doch Gisler bleibt auch in seinem letzten Aktivjahr ein unbequemer Herausforderer für die Aargauer «Bösen». Der Solothurner Leader stand bei seinem ersten Kranzfest in diesem Jahr, dem Zürcher «Kantonalen», gleich im Schlussgang. Entsprechend brauchts am 3. Juni in Aarau Rohr auch eine gute Leistung der weiteren Aargauer «Eidgenossen» Christoph Bieri, David Schmid und Mario Thürig.

Titelverteidiger Bruno Gisler.

Titelverteidiger Bruno Gisler.

Sechs starke Innerschweizer Gäste

Im 150-köpfigen Teilnehmerfeld befinden sich nebst den 7 Nordwestschweizer «Eidgenossen» 47 weitere Kranzschwinger, darunter sechs Innerschweizer Gäste vom Schwingerverband am Rigi. Von ihnen speziell zu beachten sind die Teilverbandskranzer Christian Gwerder, Stefan Kennel und Bruno Linggi.

Beim gastgebenden Schwingklub Aarau ruhen die grössten Hoffnungen auf Stephan Studinger und Tobias Widmer. David Anderegg, Oliver Hermann, Kaj Hügli und Tiago Vieira sind die weiteren Aarauer Kranzschwinger.

Der grosse Hosenlupf steigt am Sonntag, 3. Juni, in der Arena bei den Schulanlagen in Aarau Rohr.

Meistgesehen

Artboard 1