Apropos
Allstars kicken im Brügglifeld

Was machen die schillernden Trainer-Figuren Marco Schällibaum und Urs ‹Longo› Schönenberger, die Spieler der ersten Mannschaft des FC Aarau, zahlreiche Amateurkicker aus der regionalen 2. Liga und der Aargauer Fifa-Schiedsrichter Fedayi San am Samstag, 2. Juli, um 18 Uhr, im Aarauer Brügglifeld?

Ruedi Kuhn
Ruedi Kuhn
Merken
Drucken
Teilen
Marco Schällibaum ist Teil des Allstar-Games im Brügglifeld.

Marco Schällibaum ist Teil des Allstar-Games im Brügglifeld.

Alex Spichale

Sie sind Hauptdarsteller bei einem vom Aargauischen Fussballverband (AFV) organisierten Allstar-Game, in dem der FC Aarau gegen eine Auswahl mit den besten Spielern der 2. Liga antreten wird. Mit dabei sind unter anderem Dany Bolliger vom FC Gontenschwil, Livio Buchser vom FC Gränichen, Heiri Murati vom FC Othmarsingen und Basil Gmür vom SC Schöftland.

Die Idee für den sportlichen Leckerbissen stammt von Armando Granzotto, seines Zeichens Vorstandsmitglied und Präsident der Wettspiel-Kommission des AFV. Granzotto ist in der Fussballszene kein Unbekannter.

Der frühere Stürmer und Trainer stand in der Saison 1984/85 beim FC Aarau unter Vertrag und zählte zum Aufgebot jener Mannschaft, die am 27. Mai 1985 den Cupfinal gegen Xamax mit 1:0 gewann.

Für Schällibaum und Schönenberger ist das Allstar-Game eine prestigeträchtige Angelegenheit. Kurz vor dem Startschuss zur neuen Saison will Schällibaum den Fans die neue, schlagkräftige Ausgabe des FC Aarau präsentieren. Für Schönenberger ist es eine Rückkehr als Trainer ins Brügglifeld. Erinnern Sie sich?

Vor zehn Jahren rettete er den FC Aarau dank einem eindrücklichen Schlussspurt und einem 0:0 im letzten Spiel im Stadion Hardturm gegen GC vor dem Abstieg in die Challenge League.

Man darf gespannt sein, ob der FC Aarau seiner Favoritenrolle gerecht wird. Um der Partie einen würdigen Rahmen zu verleihen, produziert der AFV spezielle Trikots für die Amateurkicker.

Zuschauer sind beim Spiel natürlich willkommen. Der Eintritt ist kostenlos. Nach dem Spiel treffen sich die Spieler beider Mannschaften und die führenden Funktionäre des AFV und des FC Aarau zu einem Grillplausch in ungezwungener Atmosphäre. Ist es nicht schön, dass der Verband und sein Aushängeschild die Saison 2016/17 mit einem kleinen Fest in familiärer Atmosphäre einläuten werden?