Challenge League
Achtungserfolg für den FC Wohlen: Auswärts beim Spitzenteam Servette holen die Freiämter ein 1:1

Nach den ernüchternden Resultaten in den vergangenen Wochen ist das ein Aufsteller für die Wohler, die in der Rückrunde nur noch um die goldene Ananas spielen: Der freiwillige Absteiger ärgert Servette und raubt den Genfern somit die verbliebenen Aufstiegschancen.

Ruedi Kuhn
Drucken
Teilen
Verärgert trotz dem Überraschungs-Punkt: Wohlen-Coach Ranko Jakovljevic.

Verärgert trotz dem Überraschungs-Punkt: Wohlen-Coach Ranko Jakovljevic.

freshfocus

Zweiter Punktgewinn für Wohlen in der Rückrunde: Nach dem Unentschieden zu Beginn in Wil schafft die Mannschaft beim Spitzenklub Servette ein beachtliches 1:1. Der 21-jährige Verteidiger Jan Elvedi brachte die Freiämter in der zehnten Minute nach einem Corner von Pasquarelli in Führung. Das 1:0 für Wohlen hielt bis zur 64. Minute: Dann glich der ehemalige Aarauer Sébastien Wüthrich mit einem Schuss aus 18 Metern für die Genfer aus. In der Schlussphase kam es zu einem offenen Schlagabtausch mit einem deutlichen Chancenplus für den Aussenseiter. Schliesslich blieb es bei der Punkteteilung.

Ranko Jakovljevic war trotz des Punktgewinns nicht zufrieden. «Wir hätten das Spiel in den letzten Minuten gewinnen müssen», sagte Wohlens Trainer. «In dieser Phase hatten wir drei Riesenchancen, konnten diese aber nicht nützen. Und in der Nachspielzeit verweigerte uns der Schiedsrichter einen klaren Penalty. Unser Stürmer Igor Tadic wurde im Strafraum zurückgehalten.»

Mit dem 1:1 gegen Servette verringert der Tabellenletzte FC Wohlen den Rückstand auf das neuntklassierte Winterthur auf zwei Zähler. Das kleine Erfolgserlebnis gegen die Genfer ist zweifellos eine Moralspritze für das schwierige Spiel am nächsten Samstag im Stadion Niedermatten: Dann heisst der Gegner Xamax.

Das Telegramm:

Servette – Wohlen 1:1 (0:1)

Stade de Genève. – 1770 Zuschauer. – SR: Khamis Al Kuwari. – Tore: 10. Elvedi 0:1. 64. Wüthrich 1:1

Servette: Gonzalez; Gazzetta, Mfuyi, Nathan, Sarr; M. Stevanovic, Castro Barros, Stevanovic (46. Imeri), Antunes Gomes (46. Wüthrich); Lang (59. Silva Chagas), Alphonse.

Wohlen: Tahiraj; Elvedi, Bicvic, Gudelj; Romano, Foschini, Pasquarelli (81. Muhamed Seferi), Kleiner; Taulant Seferi (86. Aliu), Tadic (88. Pacar), Pagliuca.

Bemerkungen: Wohlen ohne Schultz (verletzt) und Stadelmann (nicht im Aufgebot). Verwarnung: Romano (83. Foul).​

Aktuelle Nachrichten