Challenge League

Absage aus der Innerschweiz: Der FC Wohlen ist weiter auf Trainersuche

Marinko Jurendic posiert auf dem Krienser Kleinfeld

Marinko Jurendic posiert auf dem Krienser Kleinfeld

Die Freiämter wurden beim SC Kriens fündig – warum dessen Trainer Marinko Jurendic dennoch nicht nach Wohlen kommt.

Wer wird Trainer des FC Wohlen? Seit Martin Rueda am Samstag die Freiämter in Richtung Wil verlassen hat, interessiert nur diese eine Frage. Drei Tage später kommt Licht ins Dunkel: Ein heisser Kandidat auf die Nachfolge Ruedas war Marinko Jurendic. Marinko wer? Die Frage ist berechtigt, schliesslich ist der Kroate bislang noch nicht auf dem Karussell der bekannten Trainernamen aufgetaucht. Jurendic ist 38 Jahre alt und trainiert seit Mai 2014 den SC Kriens. Aktuell steht Jurendic mit den Innerschweizern an der Tabellenspitze der Promotion League.

Jurendic gilt als Trainer der Zukunft. Das weiss man auch in Wohlen, weshalb man ihn zum Gespräch traf. „Am Sonntag habe ich mich mit Lucien Tschachtli und René Meier zum Austausch getroffen. Es war ein sehr konstruktives Gespräch“, sagt Jurendic. „Ich habe gespürt, dass Wohlen grosse Ambitionen hat. Das Engagement im Aargau ist sehr reizvoll.“ Aber: Jurendic hat Wohlen am Montagabend eine Absage erteilt. Den Grund liefert er grad selber: „Der Zeitpunkt hat nicht gestimmt“, so Jurendic, „ich fühle mich sehr wohl in Kriens. Dazu habe ich beim Schweizer Fussballverband ein Mandat als Stürmertrainer bei den Junioren. Dort suche ich den Nachfolger von Alex Frei.“ Diese zwei Aufgaben würden ihn voll ausfüllen, deshalb werde es derzeit nichts mit einem Wechsel nach Wohlen.

Auch Urs Meier sagt ab

Gerüchtehalber soll vor Jurendic bereits ein anderer Kandidat abgesagt haben: und zwar der ehemalige FCZ-Trainer Urs Meier, der schon öfters als Wohlen-Coach im Gespräch war.

Bleibt die Frage: Wer steigt nach den Absagen von Jurendic und Meier zum Topkandidaten auf den Wohler Trainerstuhl auf? Wird es ein junger, unbekannter Trainer? Oder doch ein alter Hase?

Meistgesehen

Artboard 1