Das ist ein Paukenschlag: Wie die «AZ» erfuhr, wird Varol Tasar wohl zu Servette Genf wechseln. Der Deal steht unmittelbar bevor, nur noch Details sind zu klären. Tasar soll noch diese Woche und somit vor dem wichtigen FCA-Heimspiel gegen Chiasso einen langfristigen Vertrag beim Challenge-League-Tabellenführer unterzeichnen. Weil der Vertrag zwischen dem FCA und Tasar bis 2020 läuft, dürfte Servette eine Summe im mittleren bis hohen sechsstelligen Bereich nach Aarau überweisen. Eine Beteiligung an einem allfälligen Weiterverkauf von Tasar dürfte Sportchef Sandro Burki ebenfalls ausgehandelt haben, ehe er dem Transfer zustimmte.

Kleines Trostpflaster für den FC Aarau und seine Fans: Der 22-jährige Flügelstürmer, der mit 5 Toren und 6 Assists die klubinterne Skorerliste anführt, verlässt das Brügglifeld nicht sofort. Wie von Sportchef Sandro Burki angekündigt, wird Tasar die Rückrunde in Aarau absolvieren und erst im Sommer den Verein verlassen. Das könnte sich noch als besonders wertvoll herausstellen: Mit Tasar sind die Chancen, den angepeilten Barrageplatz noch zu erreichen, wesentlich grösser als ohne ihn. Es gibt ein Gerüst an Spielern, die nicht 1:1 ersetzbar sind - Tasar gehört neben Maierhofer, Jäckle, Zverotic, Schneuwly, Bürgy und Leo definitiv dazu.

Den Wechsel per Ende Saison haben die FCA-Verantwortlichen Tasar versprochen. Auf dem sportlichen und finanziellen Weg wollen sie ihm keine Steine in den Weg legen. So gesehen dürfte die nun ausgehandelte Lösung für alle Parteien zufriedenstellend sein.

Hinter Tasar sind seit Sommer 2018 Luzern und Lugano her. Mittlerweile haben sich auch die Challenge-League-Topteams Lausanne und Servette in den Poker um das FCA-Juwel eingeschaltet. Wie es aussieht, mit finanziell besseren Argumenten: Denn nun deutet alles darauf, dass Servette das Rennen gemacht und sich die Dienste des heiss begehrten Deutsch-Türken gesichert hat. Für die Genfer ist die Verpflichtung eines Topspielers der Konkurrenz eine Motivationsspritze im Aufstiegsrennen; mal schauen, wie der FCA und Tasar mit der Situation umgehen werden.