Leichtathletik
Aargaus Nachwuchs setzt ein Zeichen: 22 Medallien an der CH-Meisterschaft

Am Wochenende gingen die Nachwuchs-Schweizer-Meisterschaften über die Bühne. Während die 14- bis 17-Jährigen in Thun starteten, traten die 18- bis 22-Jährigen in Genf an.

Dominique Stark
Merken
Drucken
Teilen
Tim Uhlir aus Dättwil gewann an der Schweizermeisterschaft über 100 und 200 Meter zweimal Silber.

Tim Uhlir aus Dättwil gewann an der Schweizermeisterschaft über 100 und 200 Meter zweimal Silber.

Foto Wagner

Die Aargauer Equipe musste sich auch dieses Jahr überhaupt nicht vor der nationalen Konkurrenz verstecken, denn mit insgesamt 22-Mal Edelmetall resultierte eine sehenswerte Gesamtbilanz. Für diese Spitzenplätze waren starke Leistungen gefordert, die allen voran die beiden Schweizer Meister Livia Odermatt und Luca Raffi ablieferten.

Beträchtlicher Abstand

Livia Odermatt feierte bei den U20 einen souveränen Sieg im Hochsprung. Dieser zeichnete sich schon die ganze Saison ab, hatte die Aarauer Athletin doch schon etliche Wettkämpfe in dieser Saison auf 1,70 Meter und mehr beendet und legte nun mit der Siegeshöhe von 1,75 Meter noch einen Zacken zu. Die Zweitplatzierte folgte mit
1,65 Meter mit einem beträchtlichen Abstand.

Erfolgreiche Gesamtbilanz

Ebenfalls zuoberst auf dem Podium stand am letzten Wochenende Luca Raffi vom TV Wohlen. Mit erreichten 13,32 Metern schlug er im Dreisprung sämtliche Konkurrenten. Raffi legte noch einen drauf und sicherte sich im Weitsprung mit Rang drei eine weitere Medaille. Ebenfalls zwei Medaillen gewann Tim Uhlir (LV Wettingen-Baden). Dieser gilt schon seit längerem als Aargauer Sprintrakete und blieb dieser Bezeichnung dann auch nichts schuldig. Über die 100 und 200 Meter gewann er zwei Mal die Silbermedaille und leistete somit seinen Beitrag zum durchaus positiven Aargauer Abschneiden.

Ummel mit Aargauer Rekord

Ebenfalls mitverantwortlich dafür ist Sandro Michel. Der Athlet vom LV Fricktal ist seit Jahren ein Medaillengarant und auch dieses Jahr konnte er sich zwei Mal Edelmetall umhängen lassen. Im Diskus gewann er die Bronzemedaille in 44,70 Meter, im Speerwurf reichte es gar für Rang zwei.

Erwähnenswert ist sicher auch die beeindruckende Leistung der jungen Aarauer Läuferin Selina Ummel. Der zweite Rang über die 1500 Meter und damit der Gewinn der Silbermedaille ist das eine, dass sie mit ihrer Siegeszeit von 4:31:84 gleich auch noch den Aargauer Rekord um fast sechs Sekunden verbessert, das andere positive Zeichen.