Turnen
Aargauer Titelverteidiger im Einsatz an den Vereinsmeisterschaften

An diesem Wochenende finden die Schweizer Meisterschaften im Vereinsturnen (in Lyss) und im Kunstturnen der Mannschaften (in Olten) statt. Die Aargauer Teams gehören in beiden Kategorien zumindest zu den Mitfavoriten.

Merken
Drucken
Teilen
Das Aargauer Team um Oliver Hegi gewann im Jahr 2013.

Das Aargauer Team um Oliver Hegi gewann im Jahr 2013.

Oliver Menge

An den 13. Schweizer Meisterschaften im Vereinsturnen (SMV) kämpfen die stärksten Turnvereine des Landes an diesem Wochenende in Lyss um Titelehren. Nachdem im ETF-Jahr 2013 auf die SMV verzichtet wurde, kommt es Mitte September 2014 wieder zum Gipfeltreffen der Vereinsturnenden in den Sparten Geräteturnen und Gymnastik.

135 Vereine haben sich für die Titelkämpfe auf den Sportanlagen Grien angemeldet. Diese zeigen total 240 Vorführungen (Geräteturnen: 150, Gymnastik: 90) In der Sparte Gymnastik Bühne wird 41 Mal geturnt, 2012 waren es 29 Präsentation. Die organisierenden TV und DTV Lyss dürfen mit gegen 3000 Teilnehmenden rechnen, die ein Jahr nach dem ETF in Biel wiederum ins Berner Seeland reisen.

Leistungsmässig werden in Lyss die «ewigen Verdächtigen» der 14 SMV-Disziplinen vorne mitmischen. Spannung und Freude kommt immer dann auf, wenn ein Kleiner einem Grossen den Finalrundenplatz wegturnt und/oder einen Dauersieger vom Thron stossen kann. Wer in Lyss wen vom Thron stösst und wie sich die stärksten ETF-2013-Vereine schlagen, wird sich am zweiten Septemberwochenende zeigen.

Die Titelverteidiger

Gymnastik

Bühne: GZ Schaffhausen SH

Grossfeld: STV Sulz AG

Kleinfeld: TV Stein AR

mit Handgerät: Gym Vilters II SG

35+: TV Brütten Gym Team ZH (mind. zwei Drittel der Teilnehmende sind älter als 35 Jahre)

Geräteturnen

Barren: STV Wetzikon ZH

Boden: TV Mels SG

Gerätekombination: FSG Pomy VD

Reck: TV Rüti ZH

Rhönrad: RR Untersiggenthal/Turgi AG

Schaukelringe: STV Wettingen AG

Schulstufenbarren: STV Kriessern SG

Sprung: STV Wettingen AG

Trampolin: STV Möriken-Wildegg AG

Das Wiedertreffen der Kunsturner

Ebenfalls an diesem Wochenende treffen sich in Olten die stärksten Schweizer Kunstturnerinnen und Kunstturner in Olten an den Schweizer Meisterschaften Kunstturnen Mannschaften (SMM). Zwei Wochen nach den Schweizer Meisterschaften im Einzelturnen in Widen und zwei Wochen vor den Weltmeisterschaften in Nanning (China) ist es ein Wiedertreffen.Bei den NL-A-Männern könnte das Aargauer Team den Hattrick realisieren, bei den Frauen kommt das Titelverteidiger-Team aus dem Tessin.

In Olten werden die stärksten Schweizer Kunstturn-Teams gesucht und die Auf- und Absteiger in den verschiedenen Ligen ausgemacht. Die Verantwortung bei der einzelnen Turnerin, beim einzelnen Turner ist an einer SMM sehr gross und mit einer Einzel-SM nicht vergleichbar. Alle treten als Teil eines Teams an. Passieren Fehler, schadet dies der ganzen Mannschaft und das will niemand. Aus diesem Grund spielen bei einer SMM mannschafts- und turntaktische Überlegungen eine sehr grosse Rolle. Das macht diesen Kunstturnwettkampf so spannend, fordert die Turnenden und auch die Trainer/-innen heraus. (NCH)

Die Teilnehmerlisten

Männer:

Aargau I (Startgerät Boden), Solothurn I (Pauschenpferd), Ostschweiz I (Ringe), Schaffhausen (Barren), Luzern/Ob-/Nidwalden (Reck) und Zürich I (Sprung) turnen in der A-Klasse der Turner gegeneinander. Das Aargauer Team um Oliver Hegi siegte 2013 mit nur 0,600 Punkten Vorsprung auf die Solothurner Turner. Die Meisterschaft der Turner startet am Samstag ab 12.30 Uhr (NLC).

Frauen:

Hier turnen Aargau I (Startgerät Barren), Aargau II (Boden), NKL (Pause II), St. Gallen I (Balken), Tessin I (Sprung) und Zürich I (Pause I) um den Tagessieg und Meistertitel. Die Tessinerinnen um Ilaria Käslin gewannen 2013 mit nur einem Punkt Vorsprung auf die Aargauerinnen. Es wird spannend. Die Turnerinnen sind am Sonntag ab 9.30 Uhr (NLC) an den Geräten zu sehen.