Er basiert komplett auf Freiwilligenarbeit das ganze Jahr über bis hin zum eigentlich Event, wo sich Hunderte von Schülerinnen und Schüler mit Orientierungslauf auf eine lässige Art und Weise messen und den Orientierungslaufsport kennenlernen.

Der Anlass wird von A bis Z von Helferinnen und Helfern gestaltet „die oft nie jemand sieht“. Umso riesiger ist die Freude: Letzte Woche wurde im Kultur- und Kongresshaus Aarau anlässlich einer feierlichen Vergabe diesem Engagement Rechnung getragen und der Prix Benevol im Bereich Sport dem Aargauer OL-Verband für die Durchführung des sCOOL Cups übergeben.

Der Aargauer OL-Verband wird sich weiterhin dafür einsetzen, Freude am Sport an der Basis zu vermitteln. Der sCOOL Cup ist ein cooler naturnaher Event. Er bietet Chancen für alle, unabhängig von Herkunft oder Einkommensverhältnissen!

Beat Sommer, Laufleiter des diesjährigen Aargauer sCOOL Cups und verantwortlich für den Einsatz der über 100 Helferinnen und Helfer, sieht den Erhalt des Prix Benevol als grosses Zeichen der Wertschätzung der Freiwilligenarbeit im Sportbereich Orientierungslauf. „Nach 13 erfolgreichen Durchführungen trägt diese grosse Anerkennung sicher viel dazu bei, die Motivation für Ehrenamtlichkeit unserer treuen Helferinnen und Helfer auch in den kommenden Jahren aufrecht zu erhalten. Wir freuen uns!“

Und Beat Meier, Cheftrainer des Aargauer Nachwuchskaders des AOLV, schaut auch in die Zukunft: „Es ist grossartig, für unseren Einsatz diese Auszeichnung zu erhalten. Es macht mir jedes Mal Freude, die ehrgeizigen jungen Schülerinnen und Schüler in unserem OL-Sport zu erleben. Es würde mich natürlich persönlich freuen, wenn einige von Ihnen dem OL erhalten bleiben würden und gar den Sprung ins Nachwuchskader Aargau schaffen.“

Für Christoph Wildhaber, Präsident des Aargauer OL-Verbands, ist der sCOOL Cup eine der tragenden Säulen des Verbandes: „Der sCOOL Cup hat sich zu einem etablierten Wert im Aargau entwickelt. Im Sinne unseres Grundsatzes „von der Breite für die Spitze“ dürfen wir so zusammen mit vielen Freiwilligen einen Beitrag für unseren Sport nach aussen leisten. Dass wir für unsere nachhaltige und innovative Arbeit den Prix Benevol erhalten haben, zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Der Dank dafür gehört den Helfern und Helferinnen“.

Über Prix BENEVOL - "de 5er und sWeggli": Der Preis wurde vom Verein Benevol ins Leben gerufen mit dem Ziel, Freiwilligen-Arbeit sichtbar zu machen. Ausgezeichnet wird die Freiwilligenarbeit in Organisationen und Vereinen mit Sitz und/oder Aktivität im Aargau. Dahinter stecken motivierte Menschen, die ihre freie Zeit in sinnvolle und nicht selbstverständliche Aufgaben investieren. Die Jury ermittelt die Gewinner nach Nutzen und Nachhaltigkeit, Innovation und Kreativität.