Mixed-Curling
Aarauer Curler gewinnen internationales Mixed Doubles Turnier

Das Schweizer Team mit den Aarauern Doris Hümbelin und Daniel Gubler gewann in der Aarauer Curlinghalle das erstmals ausgetragene internationale Mixed Doubles Curlingturnier.

Merken
Drucken
Teilen
Doris Hümbelin und Daniel Gubler waren am Mixed-Turnier in Aarau siegreich

Doris Hümbelin und Daniel Gubler waren am Mixed-Turnier in Aarau siegreich

Zur Verfügung gestellt

Im Spiel um die Ränge 1 und 2 kam es zu einem Herzschlagfinale zwischen den Schweizern und den Vize-Weltmeistern aus Ungarn mit Ildiko Szekeres und György Nagy. Nach 7 Ends lagen Hümbelin / Gubler noch mit 5:8 Steinen zurück, konnten diesen Rückstand jedoch im letzten Duchgang mit einem Dreierhaus wettmachen.

Damit kam es zum spannenden Zusatzend, in dem die Aarauer ihren letzten Stein um wenige Millimeter besser legen konnten als die Ungaren und damit als überraschender Sieger vom Eis gingen. Mixed Doubles ist eine junge Curling-Disziplin, die immer mehr Anhänger findet. Die Teams umfassen nur zwei, statt vier Spieler und spezielle Regeln sorgen für einen spannenden Spielverlauf.

Laurence Bidaud, Organisatorin und ehemalige Schweizer Olympia-Silbermedaillengewinnerin: «Der Erfolg unseres ersten Turniers bestärkt uns darin, weiterzumachen. Wir hoffen, dass bei der zweiten Auflage in einem Jahr noch mehr Spitzenteams den Weg nach Aarau finden werden.» Die Spezialisten-Teams aus Ungarn und Lettland wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und erreichten die Spitzenränge 2 bis 4.