St. Gallen zelebrierte gegen Aarau erstmals seit dem 8. Dezember 2013 wieder einen Erfolg mit mehr als zwei Plustoren. 4:1 fertigten die Ostschweizer den mehrheitlich chancenlosen Aufsteiger ab. Goran Karanovic, der nach einer mehrwöchigen Verletzungspause zurückkehrte, war mit seiner Tor-Triplette massgeblich am überzeugenden Auftritt beteiligt.

Vitkieviezs traumhaften Fallrückzieher (1:0/38.) glich der gebürtige Kongolese Nganga glückhaft aus, der heftigen Reaktion der Ostschweizer waren die Gäste indes nicht mehr gewachsen - zumal Joker Karanovic ab der 77. Minute nicht mehr aufzuhalten war. Innert elf Minuten sorgte der Stürmer für klare Verhältnisse und den zweiten St. Galler Heimsieg in Folge.

St. Gallen - Aarau 4:1 (1:0)

AFG Arena. - 12'264 Zuschauer. - SR Schörgenhofer (Ö). - Tore: 38. Vitkieviez (Mathys) 1:0. 58. Nganga (Lüscher) 1:1. 77. Karanovic (Vitkieviez) 2:1. 83. Karanovic (Martic) 3:1. 88. Karanovic (Rodriguez) 4:1.

St. Gallen: Lopar; Mutsch, Russo, Stocklasa, Lenjani; Nater, Janjatovic; Nushi (63. Rodriguez), Wüthrich (67. Martic), Mathys (63. Karanovic); Vitkieviez.

Aarau: Unnerstall; Nganga, Bulvitis, Jäckle (81. Schultz), Martignoni (76. Garat); Burki, Ionita; Andrist, Lüscher, Radice (68. Gonzalez); Gygax.

Bemerkungen: St. Gallen ohne Besle, Demiri (beide gesperrt), Montandon, Cavusevic, Ivic, Lehmann, Sikorski (alle verletzt), Aarau ohne Jaggy (gesperrt), Hallenius, Senger (beide verletzt). Verwarnungen: 56. Jäckle, 71. Mutsch, 82. Lüscher, 83. Burki, 87. Schultz (alle Foul).

Weiteres Resultat der 28. Runde: Grasshoppers - Zürich 2:0 (1:0).

Rangliste: 1. Basel 27/52. 2. Grasshoppers 28/52. 3. Young Boys 27/41. 4. Zürich 28/41. 5. St. Gallen 28/40. 6. Luzern 27/39. 7. Thun 27/35. 8. Aarau 28/34. 9. Sion 27/24. 10. Lausanne-Sport 27/20.

Lesen Sie hier den Spielverlauf aus dem Liveticker

Endstand: FC St. Gallen - FC Aarau 4:1 (1:0)

Abpfiff: Der FC Aarau unterliegt dem FC St. Gallen auswärts am Ende deutlich mit 1:4 (0:1).

90. Minute: Es werden mindestens drei Minuten nachgespielt.

87. Minute: TOR für St. Gallen - 4:1! Erneut braucht Karanovic nur noch einzuschieben. Jetzt wird es ganz bitter für die Aarauer.

86. Minute: Verwarnung gegen Schultz (Foulspiel).

83. Minute: TOR für St. Gallen - 3:1! Das ist die Entscheidung. Nach einem weiten Zuspiel lenkt Martic direkt weiter auf Karanovic, der das Leder ins leere Gehäuse köpft.

83. Minute: Verwarnung gegen Burki (Reklamieren).

82. Minute: Verwarnung gegen Lüscher (Foulspiel).

80. Minute: Nach einem abgewehrten Schuss steht Karanovic völlig frei vor Unnerstall, schiesst aber kläglich drüber.

80. Minute: Letzter Wechsel bei Aarau - Schultz für Jäckle.

79. Minute: Die Aarauer reagieren nun wieder, aber zuerst kommt Andrist nicht ans Zuspiel von Burki dran. Und wenige Augenblicke später kann auch Lüscher das Leder nach einem Zuspiel in die Tiefe nicht kontrollieren.

77. Minute: TOR für St. Gallen - 2:1! Karanovic trifft nach einem Angriff über links in die entfernte Torecke.

76. Minute: Zweiter Wechsel bei Aarau - Garat für Martignoni.

75. Minute: Aussichtsreiche Freistosschance für die Gastgeber. Aber Janjatovic verzieht.

74. Minute: Nun ist das Leder im Tor, aber Karanovic stand in dieser Szene glücklicherweise im Abseits.

73. Minute: Nach einer Hereingabe von links steht Karanovic plötzlich völlig frei, aber Unnerstall ist aufmerksam. Guter Reflex des Torhüters.

71. Minute: Verwarnung gegen Mutsch (Foulspiel).

69. Minute: Erster Wechsel bei Aarau - Gonzalez für Radice.

66. Minute: Letzter Wechsel bei St. Gallen - Martic für Wüthrich. Aber nicht freiwillig. Der Offensivspieler muss verletzt vom Spielfeld.

63. Minute: Doppelwechsel bei St. Gallen - Rodriguez für Nushi, Karanovic für Mathys.

62. Minute: Es sind 12'264 Zuschauer anwesend.

58. Minute: TOOOOOOOR für Aarau - 1:1! Nganga trifft nach einem Lüscher-Freistoss aus kurzer Distanz zum Ausgleich. Aus dem Nichts.

56. Minute: Verwarnung gegen Jäckle (Foulspiel).

54. Minute: Unnerstall klärt eine Hereingabe von Lenjani mit dem Fuss.

47. Minute: Erster Abschluss von Gygax - über die Querlatte. Aber ein mutiger Anfang; so kann es weitergehen.

20.48 Uhr: Anpfiff zur zweiten Halbzeit.

Halbzeit: Der FC Aarau liegt zur Halbzeitpause in St. Gallen weiterhin mit 0:1 zurück. Da muss nach dem Seitenwechsel offensiv deutlich mehr kommen von den Gästen, welche bislang kaum gefährlich im Abschluss waren.

45. Minute: Es wird mindestens eine Minute nachgespielt.

43. Minute: Aus grösserer Distanz schiesst Janjatovic drüber.

40. Minute: Die Aarauer reagieren vehement, aber der Abschluss von Andrist nach einem Eckball wird von Mathys auf der Linie geklärt.

38. Minute: TOR für St. Gallen - 1:0! Vitkieviez trifft mit einem herrlichen Fallrückzieher aus kurzer Distanz.

37. Minute: Stocklasa prüft seinen eigenen Keeper Lopar mit einem Rückgabe. Ansonsten passiert hier weiterhin herzlich wenig.

26. Minute: Nun liegt Lüscher am Boden und muss sich pflegen lassen. Aber der Daumen geht hoch. Es scheint weiterzugehen für den Aarauer Topskorer.

24. Minute: Zurzeit sind spielerische Höhepunkte Mangelware - viele Abspielfehler auf beiden Seiten verunmöglichen einen geordneten Spielaufbau.

17. Minute: Lüscher versucht es aus der Distanz. Russo lenkt ab. Eckball. Aber Entlastungsfreistoss für St. Gallen.

12. Minute: Die Hausherren sind mehrheitlich im Ballbesitz, doch die Aarauer können alle Angriffe entschärfen.

6. Minute: Eine Unsicherheit der heimischen Defensive, aber auch Andrist ist im Zentrum zu überrascht, um noch reagieren zu können.

4. Minute: Andrist schickt Gygax in die Tiefe - aber Abseits.

3. Minute: Nganga klärt eine Flanke zum ersten Eckball für die Hausherren. Und die Aarauer bringen das Leder gleich mehrfach nicht weg. Viel Glück in dieser Szene für den FCA.

19.46 Uhr: Anpfiff durch Schiedsrichter Robert Schörgenhofer.

Aufstellung Aarau: Unnerstall; Nganga, Jäckle, Bulvitis, Martignoni; Burki, Ionita; Andrist, Lüscher, Radice; Gygax. - Auf der Ersatzbank: König; Garat, Gonzalez, Schultz und Teichmann. - Nicht dabei: Jaggy (gesperrt), Hallenius, Senger (beide verletzt), Foschini und Mall (beide nicht im Aufgebot).

Aufstellung St. Gallen: Lopar; Mutsch, Russo, Stocklasa, Lenjani; Nater, Janjatovic; Nushi, Wüthrich, Mathys; Vitkieviez. - Auf der Ersatzbank: Herzog; Franin, Karanovic, Keita, Mäkelä, Martic und Rodriguez. - Nicht dabei: Besle, Demiri (beide gesperrt), Cavusevic, Ivic, Lehmann, Montandon und Sikorski (alle verletzt).

Die Aarauer befinden sich in guter Form und gewannen zuletzt drei von vier Meisterschaftsspielen, zweimal gegen Sion (2:1/2:0) und einmal gegen YB (2:1). Auf der anderen Seite sind die Ostschweizer seit fünf Ligaspielen ungeschlagen, wobei sie sich auch viermal mit einem Unentschieden zufrieden geben mussten. Insgesamt hat der FCSG erst ein Spiel in der Rückrunde gewinnen können - 1:0 gegen Thun vor zwei Wochen.

Das erste Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften in der AFG Arena in der laufenden Meisterschaft endete mit einem 1:0-Heimsieg durch einen Foulpenalty von Roberto Rodriguez. Auch im Schweizer Cup duellieren sich beide Teams am selber Stätte, wobei sich der FCSG deutlich mit 4:0 durchsetzen konnte. Im Brügglifeld kam es zweimal zu einer Punkteteilung (2:2 bzw 1:1) im bisherigen Saisonverlauf.

Zum Auftakt des letzten Viertels der Super-League-Saison 2013/14 muss der FCA zum Tabellensechsten aus der Ostschweiz reisen. Die Schützlinge von Cheftrainer René Weiler sind nur drei Punkte hinter St. Gallen klassiert - mit einem Auswärtserfolg können sie also zum heutigen Gastgeber aufschliessen und würden, sofern Thun in Basel nicht gewinnt, gleichzeitig auch noch an den Berner Oberländern vorbeiziehen.

Herzlich Willkommen aus der AFG Arena in St. Gallen. In einer Stunde wird die Super-League-Begegnung zwischen dem FC St. Gallen und dem FC Aarau angepfiffen.