Fussball

Aarau schlägt Schötz 6:0 – Dreierpack von Mouangue

Der FCA spielte in Nebikon gegen den Erstligisten Schötz und gewann 6:0

Der FCA spielte in Nebikon gegen den Erstligisten Schötz und gewann 6:0

Zurück aus dem Trainingslager siegte der FC Aarau gegen den Erstligisten FC Schötz. Die Aarauer gewannen standesgemäss mit 6:0, wobei Testspieler Otele Mouangue dreimal traf. Noch immer sind offene Fragen in der Kaderbildung auszumachen.

Der FC Aarau verbrachte zur Vorbereitung auf die neue Spielzeit - wie schon in den beiden Vorjahren unter Cheftrainer René Weiler - einige Tage in der Abgeschiedenheit des Schwarzwaldes.

Auf der Saigerhöh, nahe Lenzkirch, fand der Aufsteiger in die Super League optimale Trainingsbedingungen vor. «Wir haben hart gearbeitet», so Weiler, der den Spielern ein polysportives Programm auferlegte.

Am Tag der Rückkehr aus dem Trainingslager trat der FCA im Rahmen der Einweihung eines neuen Clubhauses in Nebikon gegen den Erstligisten FC Schötz an.

Dabei resultierte ein 6:0-Sieg, wobei sich der Testspieler Otele Mouangue als dreifacher Torschütze in Szene setzen konnte.

Der Angreifer aus dem Kamerun traf schon vor Wochenfrist gegen den FC Wohlen doppelt und dürfte wohl in den nächsten Tagen vom FC Aarau unter Vertrag genommen werden.

Mouangue hin, Schötz her. Auch beim dritten Erfolg im dritten Testspiel war nicht restlos zu klären, inwiefern das Aarauer Spielermaterial für höhere Aufgaben genügt.

Vor allem die wacklige Defensive sowie der spärlich besetzte Angriff hinterlassen zwei Wochen vor dem Meisterschaftsstart noch einige Fragezeichen.

Ob die Qualität nicht doch noch zum Thema wird?

FC Aarau - FC Schötz 6:0 (2:0)

Stämpfel, Nebikon. - 600 Zuschauer. - SR: Ovcharov. - Tore: 18. Nganga 1:0. 28. Mouangue 2:0. 48. Gonzalez 3:0. 52. Mouangue 4:0. 71. Teichmann 5:0. 80. Mouangue 6:0.

Aarau: Mall (46. König); Gonzalez, Koubsky, Nganga, Martignoni; Ionita, Schultz (46. Teichmann); Staubli (46. Romano), Foschini, Marazzi; Mouangue.

Bemerkungen: Aarau ohne Callà, Garat, Jäckle und Senger (alle verletzt), Burki und Lüscher (beide abwesend). - 54. Pfostenschuss Ionita.

Meistgesehen

Artboard 1