Challenge League
Aarau schafft sich mit Sieg gegen Wil einen Vorsprung von neun Punkten

Der FC Aarau gewinnt das Heimspiel gegen Wil vor 3100 Zuschauern verdientermassen mit 4:2. Damit vergrössert der Leader der Challenge League den Vorsprung auf die Ostschweizer auf neun Punkte.

Ruedi Kuhn
Merken
Drucken
Teilen
Juan Pablo Garat, Igor Nganga, Artur Ionita und Silvan Widmer, von links, gegen FC-Wil-Goalie Timon Waldvogel
5 Bilder
Marko Muslim vom FC Wil, links und Artur Ionita in der Luft
Igor Nganga und Claudio Holenstein
Davide Calla scheitert an Wil-Goalie Timon Waldvogel
FC Aarau gewinnt gegen Wil mit 4:2

Juan Pablo Garat, Igor Nganga, Artur Ionita und Silvan Widmer, von links, gegen FC-Wil-Goalie Timon Waldvogel

Keystone

Die Wiler gingen nach zehn Minuten nach einem abgefälschten Flankenball von Ivan Audino in Führung. Der FC Aarau wurde noch vor der Pause für den Riesenaufwand belohnt. Silvan Widmer und Igor Nganga brachten die Mannschaft von Trainer René Weiler verdientermassen in Führung.

Nach dem Wechsel hatte Wil mehr Ballbesitz. Prompt traf Joker Landry Mouangue nach 72 Minuten zum 2:2. Dante Senger und Davide Callà verpassten es vor dem Ausgleich den Vorsprung auf zwei Tore auszubauen.

In der Schlussphase wurde Nganga zum Matchwinner. Der Kongolese traf in der 80. Minute mit einem Kopfball nach einem Corner von Callà. Und Joker David Marazzi sorgte in der 86. Minute mit einem weiteren Treffer für den 4:2-Endstand. Bei diesem Tor verbuchte Callà den vierten Assist.

Der Live-Ticker zum Nachlesen:

Abpfiff: Der FC Aarau setzt seine Serie der Ungeschlagenkeit mit einem verdienten 4:2-Heimsieg gegen den FC Wil fort; vor 3'100 Zuschauern trugen sich Nganga (2), Widmer und Marazzi in die Torschützenliste ein. Davide Callà glänzte als vierfacher Vorbereiter.

91. Minute: Freistoss von Burki, aber Waldvogel ist auf dem Posten.

90. Minute: Es werden vier Minuten nachgespielt.

89. Minute: Ein Abschluss von Steuble rollt harmlos am Aarauer Gehäuse vorbei.

86. Minute: TOOOOOOOOOOOR für Aarau - 4:2! Marazzi vollendet am zweiten Pfosten nach einer Hereingabe von Callà, der am heutigen Abend sämtliche Aarauer Tore vorbereitete.

84. Minute: Zweiter Wechsel bei Wil - Marlon für Bozic.

82. Minute: Letzter Wechsel bei Aarau - Antic für Nganga.

80. Minute: TOOOOOOOOOOOR für Aarau - 3:2! Nach einem Eckball von Callà köpft Nganga erfolgreich zur erneuten Aarauer Führung ein. Der Kongolese hat sich dabei aber verletzt und muss ausgewechselt werden.

79. Minute: Marazzi auf Callà, dessen Abschluss von Waldvogel zur Ecke geklärt wird.

77. Minute: Kopfball von Aktivposten Mouangue über das gegnerische Gehäuse.

76. Minute: Nächster Abschluss von Mouangue haarscharf am Aarauer Tor vorbei.

74. Minute: Aarauer Reaktion in Person von Foschini, aber nur ins Aussennetz.

72. Minute: Zweiter Wechsel bei Aarau - Marazzi für Romano.

72. Minute: TOR für Wil - 2:2! Aus vollem Lauf trifft Mouangue via entfernten Pfosten. Es hat sich irgendwie abgezeichnet, dennoch fiel der Treffer in seiner Entstehung aus dem Nichts.

66. Minute: Callà prüft Keeper Waldvogel von der Strafraumgrenze.

65. Minute: Es sind 3'100 Zuschauer anwesend.

64. Minute: Die Begegnung ist nun ziemlich offen. Beide Teams kommen zu Chancen. Die Aarauer müssen hier weiterhin einen dritten Torerfolg suchen.

59. Minute: Nächster Versuch von Senger, aber wiederum am Ziel vorbei.

58. Minute: Erster Wechsel bei Aarau - Foschini für Schultz.

58. Minute: Burki passt auf Senger, doch der Schuss ist ein wenig zu hoch angesetzt.

57. Minute: Steuble prüft Goalie Mall aus 20 Metern.

54. Minute: Mouangue aus unmöglicher Distanz. Entsprechend deutlich vorbei.

52. Minute: Ideales Zuspiel in die Tiefe auf Hima, aber Mall pariert stark.

51. Minute: Ein sehenswertes Solo von Callà. Der Abschluss fliegt aber klar vorbei.

47. Minute: Senger köpft ein, stand dabei aber in Abseitsposition.

18.46 Uhr: Anpfiff zur zweiten Halbzeit. Erster Wechsel bei Wil - Mouangue für Holenstein.

Halbzeit: Die Aarauer haben das Spiel gegen den FC Wil nach dem frühen Rückstand durch Treffer von Widmer und Nganga noch vor der Pause erfolgreich gedreht. Die Gastgeber zeigten sich vor allem gegen Ende der ersten Halbzeit spielbestimmend - und nutzten auch endlich ihre zahlreichen Chancen.

47. Minute: Herrliche Kombination von Schultz auf Callà, direkt weiter zu Senger, der das Leder aber nicht an Waldvogel vorbeibringt. Danach ist die ersten Halbzeit vorbei.

46. Minute: Es werden mindestens zwei Minuten nachgespielt.

46. Minute: TOOOOOOOOOOOOR für Aarau - 2:1! Igor Nganga schiesst nach Callà-Vorarbeit flach zur erstmaligen Führung ein.

41. Minute: TOOOOOOOOOOOOR für Aarau - 1:1! Nach einem Hereingabe von Davide Callà köpft Silvan Widmer zum verdienten Ausgleich aus Aarauer Sicht ein.

39. Minute: Abschlussversuch von Hima mit dem Aussenrist, aber harmlos auf Mall.

35. Minute: Kurzer Unterbruch, weil Hima nach einer Zusammenprall mit Romano gepflegt werden muss.

30. Minute: Callà mit einem Seitenwechsel zu Widmer, der direkt weiter zu Burki, doch ist Goalie Waldvogel einen Schritt früher am Ball.

26. Minute: Auf der Gegenseite landet eine Hereingabe von Holenstein, durch Nganga noch leicht abgelenkt, auf der Torumrandung.

25. Minute: Romano flankt auf Callà, dessen Ablage köpft Schultz zwar auf das gegnerische Tor, doch steht Senger beim Abschluss unglücklich im Weg.

24. Minute: Audino zieht von linksaussen ab. Goalie Mall rettet zur Ecke.

23. Minute: Senger wird von Widmer angespielt, schiesst aber aus der Drehung sogar über das Fangnetz.

21. Minute: Widmer setzt nach einer Schultz-Flanke zum Kopfball an - wiederum knapp vorbei.

19. Minute: Schultz versucht es aus grosser Distanz - über das Gehäuse.

15. Minute: Herrliche Volleyabnahme von Ionita knapp am Tor vorbei, nach einer direkten Kombination über Burki und Senger.

10. Minute: TOR für Wil - 0:1! Holenstein lenkt eine Hereingabe von linksaussen (von Audino) ins Netz. Eine kalte Dusche für Aarau, denn die Gäste nutzen sogleich ihre erste Chance.

8. Minute: Aarauer Konter im Überzahl, doch Romano passt in den Rücken von Schultz.

5. Minute: Kopfball von Romano, aber direkt in die Arme von Goalie Waldvogel.

17.45 Uhr: Anpfiff durch Schiedsrichter Luca Gut.

17.25 Uhr: Bei den Wilern beginnen (ohne taktische Formation): Waldvogel; Bozic, Lekaj, Jaggy, Cerrone; Muslin; Holenstein, Hima, Steuble, Kilafu; Audino. - Auf der Ersatzbank: Zotti; Afsarli, Lüchinger, Marlon und Mouangue. - Es fehlen: Cha (gesperrt), Lombardi, Madou (beide verletzt), Diakité und Rim (beide nicht im Aufgebot).

17.15 Uhr: Die FC Aarau startet mit folgender Formation: Mall; Widmer, Jäckle, Garat, Nganga; Burki, Ionita; Romano, Schultz, Callà; Senger. - Auf der Ersatzbank: Pribanovic; Antic, Berisha, Buess, Fejzulahi, Foschini und Marazzi. - Es fehlen: Sheholli und Staubli (beide verletzt).

17.10 Uhr: Die Statistik spricht für die Gäste - seit dem Aarauer Abstieg gewann Wil vier von fünf Partien gegen Aarau. Die beiden Direktvergleiche im Brügglifeld endeten jeweils mit einem 2:1-Erfolg für die formstarken Ostschweizer. In der Allzeit-Statistik (21 Spiele) gab es aus Aarauer Sicht sieben Siege, fünf Unentschieden und neun Niederlagen (30:28 Tore).

17.05 Uhr: Aber auch die Ostschweizer haben einen wahren Steigerungslauf hinter sich, der die Schützlinge von Chefcoach Axel Thoma bis auf Rang 2 führte. Andererseits musste Wil vor kurzem den Abgang von Goalgetter Adis Jahovic (6 Spiele, 7 Tore) zum FC Zürich verkraften.

17.00 Uhr: Vor acht Wochen trafen beide Equipen - damals noch in der unteren Tabellenhälfte der zweithöchsten Spielklasse zu finden - letztmals aufeinander, wobei sich Aarau auswärts dank Toren von Callà (2) und Widmer mit 3:0 durchzusetzen vermochte. Es war der Auftakt zu einer bemerkenswerten Aarauer Erfolgsserie mit bislang sieben Ligaspielen ohne Niederlage.

16.45 Uhr: In einer Stunde wird die Challenge-League-Begegnung zwischen dem FC Aarau und dem FC Wil im Stadion Brügglifeld angepfiffen werden. Hopp FCA!