FC Baden

3:1-Sieg im letzten Meisterschaftsheimspiel für den FC Baden

Der FC Baden gewinnt zu Hause.

Der FC Baden gewinnt zu Hause.

Der FC Baden macht einen Schritt nach vorne und besiegt den FC Balzers zu Hause 3:1.

Lange musste der Badener Anhang warten, bis der Sieg im 1.-Liga-Spiel des FC Baden gegen den FC Balzers im Trockenen war. Adijan Keranovic verwertete in der 89. Minute einen Konter, den er selber in der eigenen Platzhälfte eingeleitet hat, zum entscheidenden 3:1. Davor bekundeten die Hausherren einige Mühe, die drei Punkte sicher zu stellen.

Die Partie beginnt optimal für die Esp-Truppe. Noch keine Viertelstunde ist gespielt, als Jan Loosli die Führung erzielt. Der Innenverteidiger steht nach einem Freistoss goldrichtig und trifft zum 1:0. Der Treffer hat sich in dieser Phase abgezeichnet, kam Baden mit der Zeit immer besser ins Spiel. Danach waren die Gastgeber bemüht, aber nicht mehr gefährlich. So ist es keine Überraschung, dass der Ausgleich fällt. Wieder führt ein Standard zum Tor: Ein abgefälschter Freistoss bestraft die Badener. „Es sind solche Tore, die wir in der gesamten Rückrunde erhalten haben“, meint Baden-Trainer Thomas Jent. „Gut ist, dass wir danach nicht eingebrochen sind“, fügt er an.

Dass es nicht noch schlimmer kam, verdankt der FCB seinem Schlussmann. Nach 53 Minuten zeigt Schiedsrichter Fabian Schmid auf den Elfmeterpunkt. Mileta Matovic hat seinen Gegenspieler im Strafraum zu Fall gebracht. Doch Balzers-Schütze Dennis Salanovic hat die Rechnung ohne Alpay Inaner gemacht. Der Goalie lenkt den Schuss an die Latte. Es ist die Szene, die am Ursprung des Badener Sieges steht. Zehn Minuten später nützt Goran Antic einen groben Schnitzer von Balzers-Goalie Thomas Hobi zum 2:1 aus. Und kurz vor Schluss entscheidet Keranovic die Partie. „Wir haben einen erneuten Schritt nach vorne gemacht“, erläutert Jent zufrieden.

In der letzten Meisterschaftspartie trifft der FC Baden auswärts auf den FC Gossau. Diese Partie hat für die Badener nur nebensächlichen Charakter. Danach wird es ernst. Am 1. und 4. Juni findet die erste Runde der Aufstiegsspiele statt.

Baden – Balzers 3:1 (1:1)

Esp. – 478 Zuschauer – SR Schmid, Sönmez, Sasmaz. – Tore: 13. Loosli 1:0, 31. Domuzeti 1:1, 66. Antic 2:1, 89. Keranovic 3:1.

Baden: Inaner; Weilenmann (52. Matovic), D. Dedaj, Loosli, Muff; Ladner, Sinanovic (73. Laski); Cardiello (70. Dzelili), Keranovic, Marjanovic; Antic.

Balzers: Hobi; Yildiz, Foser, Frick, Göppel; Sele, Hermann (86. Wolfinger); Gubser, Deplazes (55. Lüchinger), Salanovic; Domuzeti (73. Kameri).

Bemerkungen: Baden ohne Bijelic, Mooser, Gasane, Toni, Franek (alle verletzt), V. Dedaj, Luongo, Stump (alle rekonvaleszent), Girardi, Golaj (beide nicht im Aufgebot). Balzers ohne Giger, D. Frick (alle verletzt), Y. Heeb, A. Heeb, Guerreiro, Vogt (alle 2. Mannschaft). – Gelb: 28. Göppel, 30. D. Dedaj (beide Foul), 62. Cardiello (Ball wegschlagen), 77. Muff (Foul), 87. Matovic (Spielverzögerung). – 53. Inaner hält Penalty.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1