Volleyball NLA

25 Prozent Titelchancen für die Volleyballer von Schönenwerd

Mit 410 Punkten ist Schönenwerds Diagonalangreifer Daniel Rocamora der beste Skorer der NLA-Qualifikation.

Mit 410 Punkten ist Schönenwerds Diagonalangreifer Daniel Rocamora der beste Skorer der NLA-Qualifikation.

Schönenwerds Sportchef Daniel Bühlmann spricht im Interview über den 2. Platz in der Quali und die anstehenden Playoffs.

Volley Schönenwerd beendete die NLA-Qualifikation hinter Titelverteidiger Amriswil auf dem 2. Platz. 16 Siege und 5 Niederlagen stehen zu Buche. Wie lautet Ihr Fazit?

Daniel Bühlmann: Grundsätzlich bin ich sehr zufrieden mit unserem Abschneiden, wenn wir mal das frühe Cup-Out aussen vor lassen. Dass wir das Potenzial für den 2. Platz haben, wussten wir. Doch man muss es auch umsetzen können, und das ist der Mannschaft gelungen. Die Highlights der Quali waren für mich die wirklich hochstehenden Spiele gegen Amriswil und Lausanne.

Gegen Amriswil gabs zwei Niederlagen und einen Sieg. Die drei Duelle gegen Lausanne (4.) wurden alle gewonnen. Nur das drittplatzierte Näfels konnte nie bezwungen werden. Wieso nicht?

Es waren drei komplett unterschiedliche Spiele gegen Näfels. Wir traten nicht in jedem Match mit der letzten Konsequenz auf, teilweise war Näfels aber auch schlicht besser. Gut ist, dass sich ab dem Start der Playoffs schon niemand mehr für die Resultate in der Quali interessiert. Letzte Saison konnten wir Näfels in den wirklich wichtigen Spielen schlagen. Ich hoffe, dass wir auch dieses Jahr noch einmal die Gelegenheit dazu bekommen.

Der 2. Schlussrang ist insofern bemerkenswert, da im Sommer praktisch die halbe Mannschaft ausgetauscht wurde.

Die Transfers sind natürlich immer auch ein Risiko. Man weiss nie genau, wie viel Qualität man bekommt. Ausser bei Fran Peterlin, der bereits in der Vergangenheit für uns gespielt hat. Seine Qualitäten kannten wir. Er konnte sich im Verlauf der Meisterschaft zudem permanent steigern. Kristo Kollo ist eine positive Überraschung, ihn hatte wohl niemand auf dem Radar. Auch mit den Leistungen von Passeur Sébastien Chevallier und Carlos Guerra, der am Anfang der Saison lange verletzt war, bin ich zufrieden. Diese beiden holten wir sowieso vor allem für die Playoffs. Denn sie wissen, wie man Meister wird.

«Dass wir die zwei Siege locker im Vorbeifahren mitnehmen, wäre die falsche Einstellung. Jona ist kein Kanonenfutter.»

Daniel Bühlmann, Sportchef Volley Schönenwerd

«Dass wir die zwei Siege locker im Vorbeifahren mitnehmen, wäre die falsche Einstellung. Jona ist kein Kanonenfutter.»

Ein Glücksgriff war Daniel Rocamora. Der spanische Diagonalangreifer ist der Topskorer der ganzen Liga. Er konnte die Lücke schliessen, die nach Jan Schniders Rücktritt entstand.

Ja, definitiv. Die beiden sind auch vom Typ her ähnlich. Auch Daniel braucht etwas länger, bis er aus sich herauskommt. Er ist ebenfalls ein Punktegarant, und dass er bereits in seiner ersten Saison in der Schweiz der wertvollste Spieler der gesamten NLA Liga ist, sagt schon alles.

Wie beurteilen Sie die Arbeit von Trainer Zharko Ristoski, der ebenfalls im Sommer neu zum Klub kam?

Er arbeitet sehr minutiös, achtet auf die kleinen Details und ist taktisch sehr weit. An den Matches kann er gut auf neue Situationen reagieren und bringt auch die nötigen Emotionen aufs Spielfeld.

In den Playoff-Viertelfinals wartet Jona. Die Rollen sind klar verteilt: In der Quali gewann «Schöni» die drei Duelle gegen die St. Galler. Was erwarten Sie von der Best-of-3-Serie?

Von uns erwarte ich konzentrierte und fokussierte Auftritte. Dass wir die zwei Siege locker im Vorbeifahren mitnehmen, wäre sicher die falsche Einstellung. Jona ist kein Kanonenfutter. Wir wollen in die Halbfinals. Dafür braucht es zwei Siege, egal wie.

Wer wird Schweizer Meister?

Amriswil, Näfels, Lausanne und wir haben 25 Prozent Chancen auf den Titel. Ich sehe Amriswil noch leicht im Vorteil, aber wir haben in der Quali demonstriert, dass wir sie schlagen können. Zu weiteren Begegnungen käme es aber sowieso erst im Final. Und dort sind wir noch lange nicht.

Meistgesehen

Artboard 1