SM Schiessen

18 Medaillen für den Aargau an den Schweizer Meisterschaften in Thun

Die 20-jährige Fricktaler 50-m-Gewehrschützin Chiara Leone gewann zum Abschluss der Schweizer Meisterschaften in Thun bei den Juniorinnen dreistellig Bronze.

Die 20-jährige Fricktaler 50-m-Gewehrschützin Chiara Leone gewann zum Abschluss der Schweizer Meisterschaften in Thun bei den Juniorinnen dreistellig Bronze.

Der Aargauer Schiesssportverband (AGSV) ging an den Schweizer Meisterschaften der Gewehr- und Pistolenschützen in Thun mit 18 Medaillen, davon acht goldenen, als zweitstärkster Kantonalverband hinter Zürich hervor. Überragend sind die vier Goldmedaillen des Bottenwiler Pistolenschützen Christian Klauenbösch.

„Wir erlebten insgesamt eine erfreuliche Woche mit schönen Erfolgen, obwohl wir im Bereich 50 m Gewehr zurückgefallen sind“, kommentiert AGSV-Leistungssportchef Marcel Brunner die acht Meisterschaftstage auf der Thuner Schiessanlage Guntelsey. Der Pistolen-Schützenkönig von 2010, Christian Klauenbösch, war mit vier Goldmedaillen der erfolgreichste Schütze überhaupt. Er ist vor einem Jahr aus dem Nationalkader zurückgetreten, hat aber von seinem Können kaum etwas eingebüsst.

Christian Klauenbösch war der überragende Pistolenschütze an den Schweizer Meisterschaften in Thun.

Christian Klauenbösch war der überragende Pistolenschütze an den Schweizer Meisterschaften in Thun.

Drei weitere Goldmedaillen gehen auf das Konto von Pistolenschützen. Dieter Grossen, Patrik Hunn und Patrick Huber rückten den Aargau in die Position einer Grossmacht in dieser Sparte. Den achten Aargauer Titel schoss Rollstuhlsportlerin und 50-m-Gewehrschützin Nicole Häuser heraus.

Durchzogener Abschluss

Das zweite Wochenende in Thun gehörte dem 50-m-Nachwuchs. Dabei gab es für den AGSV dank Kaderschützin Chiara Leone mit Bronze die 18. und letzte Medaille. Die 20-jährige Fricktalerin erzielte diese im Dreistellungswettkampf der Juniorinnen. Dahinter deuteten die jüngeren Vanessa Zürcher, Jasmin Jacquat und Cristina Krauer ihr Potential für die Zukunft an. Bei den Junioren sowie im Liegendmatch U17 gelang dem Aargau keine Spitzenklassierung.

Meistgesehen

Artboard 1