Sieben „Böse“ stechen heraus
150 Schwinger gemeldet für 112. Aargauer Kantonalschwingfest in Aarau Rohr

Nach Ablauf der Meldefrist umfasst die Teilnehmerliste des 112. Aargauer Kantonalschwingfestes 150 Schwinger. Aus diesem Feld stechen sieben eidgenössische Kranzschwinger heraus. Die meistgenannten Favoriten sind Nick Alpiger und Patrick Räbmatter. Der grosse Hosenlupf steigt am Sonntag, 3. Juni, in der Arena bei den Schulanlagen in Aarau Rohr.

Wolfgang Rytz
Drucken
Teilen
Oft gesehene Lieblingsbeschäftigung von Nick Alpiger: dem Gegner nach gewonnenem Gang das Sägemehl vom Rücken wischen.

Oft gesehene Lieblingsbeschäftigung von Nick Alpiger: dem Gegner nach gewonnenem Gang das Sägemehl vom Rücken wischen.

Wolfgang Rytz

Titelverteidiger ist der Solothurner Bruno Gisler. Aber die Aargauer Spitzenschwinger, angeführt von Nick Alpiger, wollen sich in diesem Jahr nicht lumpen lassen. Alpiger feierte am Wochenende in Böttstein seinen ersten Saisonsieg. Ebenfalls in guter Verfassung befindet sich Patrick Räbmatter, der schon zwei Regionalfeste gewann.

Doch Gisler bleibt auch in seinem letzten Aktivjahr ein unbequemer Herausforderer für die Aargauer «Bösen». Der Solothurner Leader stand bei seinem ersten Kranzfest in diesem Jahr, dem Zürcher «Kantonalen», gleich im Schlussgang gegenüber. Entsprechend braucht es am 3. Juni in Aarau Rohr auch eine gute Leistung der weiteren Aargauer «Eidgenossen» Christoph Bieri, David Schmid und Mario Thürig.

Sechs starke Innerschweizer Gäste

Im 150-köpfigen Teilnehmerfeld befinden sich nebst den 7 Nordwestschweizer «Eidgenossen» 47 weitere Kranzschwinger, darunter sechs Innerschweizer Gäste vom Schwingerverband am Rigi. Von ihnen speziell zu beachten sind die Teilverbandskranzer Christian Gwerder, Stefan Kennel und Bruno Linggi.

Beim gastgebenden Schwingklub Aarau ruhen die grössten Hoffnungen auf Stephan Studinger und Tobias Widmer. David Anderegg, Oliver Hermann, Kaj Hügli und Tiago Vieira sind die weiteren Aarauer Kranzschwinger.

Sitzplätze im Vorverkauf sichern

Das Organisationskomitee unter der Leitung von Beat Bolzhauser stellt bei den Schulanlagen in Aarau Rohr eine Arena für 5500 Zuschauer bereit. Einer grossen Nachfrage erfreuen sich vor allem die gedeckten Sitzplätze. Wer sich einen solchen sichern will, tut gut daran, den Online-Vorverkauf über www.ticketfrog.ch zu benützen. Ebenfalls im Vorverkauf erhältlich sind die begrenzten Plätze für den Schwingerzmorge vor dem grossen Hosenlupf und das Bankett im Festzelt während der Mittagspause. Der Vorverkauf läuft auch direkt bei «aarauinfo» an der Metzgergasse 2 in Aarau.

Als Königspartner unterstützen die Raiffeisenbank Aarau-Lenzburg, die Migros, Schenker Storen, Jungheinrich und Eglin Elektro Aarau das 112. Aargauer Kantonalschwingfest.

Zwei Abendunterhaltungen

Los geht es mit dem Schwingfestwochenende schon am Freitagabend, 1. Juni. Um 18 Uhr öffnet der imposante Gabentempel in der Aula des Stäpflischulhauses. Gleich anschliessend steigt im Festzelt ein rockiger Unterhaltungsabend mit lokalen Bands für Jung und Alt.

Am Samstagabend läuft im Festzelt eine Stubete mit regional bis landesweit bekannten Formationen wie den Swiss Ländler Gamblers.

Schwingerjass am Samstag

Am Samstagnachmittag testet der Nachwuchs mit einem Jungschwingertag die Arena. Parallel dazu steigt im Festzelt der grosse Schwingerjass mit lukrativen Preisen.

Am Sonntag begleiten Jodler, Alphornbläser und Trachtengruppen die stiebenden Zweikämpfe in den vier Sägemehlringen. Bevor die Spannung mit dem sechsten Gang ihren Höhepunkt erreicht, steht der Festakt auf dem Programm. Einer der Redner ist Landammann Alex Hürzeler. Der Schlussgang ist auf 16.30 Uhr angesetzt.

Weitere Informationen zum Anlass im Internet unter www.ag18.ch oder auf Facebook.

Aktuelle Nachrichten