1.Liga-Fussball
1 Punkt aus fünf Spielen: Baden will zurück auf die Siegerstrasse

Nach fünf Auswärtsspielen in Serie, in denen der FC Baden lediglich einen Punkt holte, steht nun seit langem wieder eine Partie im heimischen Esp an. Dabei gilt es für den Langzeit-Leader der Vorrunde, die Blockade zu lösen.

Luca Muntwyler
Drucken
Teilen
Der FC Baden und Marvin Spielmann wollen auf die Siegesstrasse zurückkehren.

Der FC Baden und Marvin Spielmann wollen auf die Siegesstrasse zurückkehren.

Otto Lüscher

„Der FC Baden war zu Hause immer eine Macht und da will ich mit der Mannschaft wieder hin. Wir wollen den Gegner im Esp beherrschen und ihm von der ersten Minute an aufzeigen, dass es für sie hier in Baden absolut nichts zu holen geben wird“, erklärt Thomas Jent, Trainer des FC Baden, vor dem Heimspiel gegen Eschen/Mauren.

Nach fünf Auswärtsspielen in Serie, in denen der FCB lediglich einen Punkt holte und sich zudem im Aargauer Derby gegen Muri geschlagen geben musste, steht nun seit langem wieder eine Partie im heimischen Esp an. Dabei gilt es für den Langzeit-Leader der Vorrunde, der nun in der Rückrunde bis auf Rang fünf abgerutscht ist, die Blockade zu lösen. „Für mich ist wichtig, dass die Mannschaft jetzt erst einmal schnellstmöglich in die Spur zurückfindet“, meint so auch Jent.

Gegen die punktgleichen Liechtensteiner gilt es nun, zurück auf die Siegerstrasse zu finden. Trainer Jent weiss auch wie: „Wir haben eine sehr spielstarke Mannschaft mit sehr schnellen Offensivspielern. Ich sehe deshalb unsere grosse Chance im schnellen Umschaltspiel aus einem kompakten Defensivblock. Ich bin davon überzeugt, dass wir damit jeden Gegner in die Knie zwingen können. Damit dies jedoch funktioniert, benötigt es von allen Spielern eine enorm hohe Laufbereitschaft und Disziplin.“

Aktuelle Nachrichten