Luterbach
Schaffner AG erzielt höheren Umsatz - Gewinn stagniert aber

Der Elektronikkomponenten-Hersteller Schaffner weist zur Halbzeit seines Geschäftsjahres einen deutlich höheren Umsatz aus. Im ersten Halbjahr nahm das Unternehmen 89,6 Mio. Fr. ein und damit 11 Prozent mehr als in der Vorjahresepisode.

Drucken
Teilen
Die Schaffner AG in Luterbach.

Die Schaffner AG in Luterbach.

Hansjörg Sahli

Auf der Gewinnseite kommt Schaffner dennoch kaum vom Fleck. Das operative Ergebnis stieg leicht von 1,4 Mio. auf 1,6 Mio. Franken, wie das Unternehmen am Montag mitteilte. Der Reingewinn verharrte mit 0,3 Mio. Fr. auf dem Niveau des Vorjahres.

Schaffner leidet weiter unter der Schwäche des europäischen Marktes. Dessen Anteil an den Erlösen sank weiter und liegt noch bei 45 Prozent. Zugelegt hat dagegen die Region Asien-Pazifik, die 39 Prozent zum Umsatz beitrug.

Für das Gesamtjahr stellt Schaffner einen höheren Umsatz sowie ein operatives Ergebnis "ungefähr im Rahmen des Vorjahres" in Aussicht. Sowohl Umsatz als auch das Ergebnis im zweiten Semester 2012/13 dürften dabei das erste Halbjahr übertreffen.

Schaffner ist damit vorsichtiger als noch im Dezember anlässlich der Bilanzmedienkonferenz. Damals hatte das Unternehmen eine Verbesserung von Umsatz und EBIT in Aussicht gestellt.

Aktuelle Nachrichten