Zuchwil

Hund in 30er-Zone totgefahren - Autolenker macht sich aus dem Staub

In einer Tempo 30 -Zone hat der Lenker mit angeblich überhöhter Geschwindigkeit den Hund überfahren. (Symbolbild)

In einer Tempo 30 -Zone hat der Lenker mit angeblich überhöhter Geschwindigkeit den Hund überfahren. (Symbolbild)

In Zuchwil hat ein Autofahrer am Dienstagvormittag einen kleinen Hund überfahren und ist danach geflüchtet. Der Lenker war mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs.

Der Vorfall ereignete sich gegen 8.30 Uhr in der Gartenstrasse. Ein kleiner Hund wurde von einem unbekannten Autolenker überfahren. Gemäss vorliegender Aussagen war der Lenker in der 30er-Zone mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs und fuhr ohne auszuweichen über den Hund, der sich auf der Strasse befand.

Der Lenker des silbernen Kleinwagens setzte dann seine Fahrt in Richtung Nord-Süd-Strasse fort, wie die Kantonspolizei Solothurn mitteilt. Der Hund war sofort tot.

Die Polizei sucht Zeugen. (lsc)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1