Egerkingen

Trickdieb fragt Rentner nach dem Weg und lässt dickes Bank-Couvert mitgehen

Der Rentner hob das Geld an einem Schalter der Raiffeisen-Bank ab (Symbolbild)

Der Rentner hob das Geld an einem Schalter der Raiffeisen-Bank ab (Symbolbild)

Ein Trickdieb hat am Mittwochmorgen in Egerkingen einem 83-jährigen Mann mehrere tausend Franken gestohlen. Die Polizei sucht zur Ermittlung des Täters Zeugen und mahnt zur Vorsicht.

Der Rentner hob am Mittwoch gegen 9.45 Uhr am Schalter einer Raiffeisenfiliale am Kornhausplatz mehrere tausend Franken ab. Anschliessend ging er sich zu seinem Auto, welches er in der Nähe der Bank parkiert hatte.

Als er im Auto sass, öffnete plötzlich ein Unbekannter die Fahrertüre, zeigte dem Rentner eine Strassenkarte und fragte ihn nach dem Weg nach Neuenburg. Da nahm sich der Unbekannte das Bank-Couvert mitsamt dem Geld und rannte dann in Richtung Coop davon.

Trotz unverzüglich eingeleiteter Fahndung konnte der Dieb unerkannt entkommen, teilt die Kantonspolizei Solothurn mit. Der Mann wird als zirka 30-jährig beschrieben, um die 165 cm gross und schlank. Er soll dunkle halblange Haare und einen dunklen Teint gehabt haben. Bekleidet war der gebrochen Deutsch Sprechende mit einem dunklen T-Shirt und blauen Jeanshosen.

Die Kantonspolizei Solothurn mahnt im Zusammenhang mit diesem Trickdiebstahl zu erhöhter Vorsicht. Wichtig ist, keine grossen Geldbeträge mit sich zu führen, sich durch Fremde nicht ablenken zu lassen und bei verdächtigen Vorkommnissen unverzüglich via Notrufnummern 112/117 die Polizei zu verständigen. (ldu)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1