5000 Franken
Oensinger Gemeinderat zieht Beitrag an den SAC Oberaargau zurück und nimmt ihn ins Budget 2022

Nach dem Rückkommensantrag von Kuno Blaser hat der Gemeinderat von Oensingen nochmals über den Beitrag von 5000 Franken an den SAC Oberaargau diskutiert.

Gülpinar Günes
Merken
Drucken
Teilen
Die Gemeindeversammlung wird über den Beitrag bestimmen dürfen.

Die Gemeindeversammlung wird über den Beitrag bestimmen dürfen.

zvg

Der Oensinger Gemeinderat hat sich an seiner vergangenen Sitzung dazu entschieden, den Beitrag für den SAC Oberaargau von 5000 Franken zurückzuziehen und ihn im Budget 2022 der Gemeindeversammlung vorzustellen. Wie Gemeindepräsident Fabian Gloor mitteilt, habe man lange darüber diskutiert, wie es damit weitergehen soll. «Wir haben versucht, sämtliche Interessen zu wahren», sagt er. Es werde in einem nächsten Schritt zu einem Gespräch mit allen Beteiligten kommen.

Die Diskussion um den Beitrag an den SAC brachte Anfang Jahr der Oensinger Kuno Blaser ins Rollen. Angesichts der schlechten Finanzlage der Gemeinde kritisierte er die Sparpolitik des Gemeinderates als unglaubwürdig und stellte einen Rückkommensantrag an den Gemeinderat. Kurz darauf brachten die Gemeinderäte den Antrag nochmals offiziell an und forderten die erneute Besprechung des Beitrags an der vergangenen Sitzung.