Keine Organisatoren
In Matzendorf fällt die 1.-August-Feier dieses Jahr aus

Weil kein Verein gefunden wurde, der die Organisation der diesjährigen 1.-August-Feier übernimmt, wurde diese abgesagt.

Erwin von Arb
Merken
Drucken
Teilen
In Matzendorf wird dieses Jahr nicht an einer offiziellen 1.-August-Feier gefeiert. (Archiv)

In Matzendorf wird dieses Jahr nicht an einer offiziellen 1.-August-Feier gefeiert. (Archiv)

Hanspeter Bärtschi

Mit der Absage der 1.-August-Feier ist die Geschichte um den Nationalfeiertag in der Thaler Gemeinde ein Kapitel reicher. Diese wurden vor über 30 Jahren noch im Wald abgehalten, wie Cordelia Meister von der Gemeindeverwaltung zu berichten weiss. Die Festwirtschaft führten schon damals der Turnverein und der Männerturnverein.

Wegen oft ungünstiger Wetterverhältnisse wurde die Feier ins Dorf verlegt. In der Folge fanden die jeweils über Mittag abgehaltenen 1.-August-Feiern im Pfarrheim oder beim Schulhaus statt.

Unvergessen bleibt der Brand eines Mehrfamilienhauses am Hinterfeld 6 vor rund 20 Jahren. Dieser brach wegen eines Feuerwerkskörpers während der Feier aus. Weil praktisch alle Angehörigen der örtlichen Feuerwehr anwesend waren, konnte das Feuer rasch gelöscht werden. Verletzte habe es keine gegeben, so Meister.

«Kein grundsätzliches Nein»

Danach kam es glücklicherweise zu keinen weiteren Vorfällen an den Bundesfeiern in Matzendorf. Auch bei Organisation und Durchführung gab es über all die Jahre keine Probleme. Einer der beiden erwähnten Vereine konnte es in der Vergangenheit immer wieder einrichten, am 1. August die Festwirtschaft zu führen. Dies geschah nicht abwechslungsweise, sondern auf den Terminkalender des jeweiligen Vereins ausgerichtet.

Dass eine solch lockere Handhabung auch Probleme mit sich bringen kann, musste im März dieses Jahres der Gemeinderat zur Kenntnis nehmen. Der Turnverein hatte vorgängig erklärt, wegen der 13. Auflage des Schnägge-Cups nicht in der Lage zu sein, am 1. August die Festwirtschaft zu führen.

Das sportliche Plauschturnier findet am 6. August auf dem Schulareal statt. «Wir müssten die Einrichtungen der 1.-August-Feier fast eine Woche lang stehen lassen», sagt STV-Präsident Kayne Kissling. Zudem seien zwei Anlässe in diesem Zeitraum einfach zu viel für den Verein, deshalb habe man abgesagt. Das sei aber kein grundsätzliches Nein. «Wir führen die Festwirtschaft am 1. August gerne, einfach dieses Jahr geht es nicht», so Kissling.

Viele Ferienabwesende

Nicht einspringen können die Männerturner, wie Präsident Roger Jeandroz auf Anfrage erklärt. «Wir haben die Festwirtschaft letztes Jahr übernommen und können wegen der vielen Ferienabwesenden nicht in die Bresche springen.»

Der Vereinsvorstand habe sich die Absage nicht leicht gemacht, aber auch mit Blick in die Zukunft so entschieden. Damit wolle der Männerturnverein die Motivation der 15 Aktivmitglieder des insgesamt 40 Mitglieder grossen Vereins für kommende Einsätze am 1. August hochhalten.

Der Gemeinderat habe sich intensiv darum bemüht, Ersatz für die beiden Vereine zu finden, letztlich aber die 1.-August-Feier absagen müssen, sagt Cordelia Meister. «Die Gemeinde hat nicht die personellen Ressourcen, um einen solchen Anlass durchzuführen.» Wegen der Absage der Bundesfeier sei die Jungbürgerfeier dieses Jahr an der Gemeindeversammlung auf dem Brunnersberg durchgeführt worden. Von den insgesamt zwölf Jungbürgerinnen und Jungbürgern seien deren sieben der Einladung gefolgt.

Weiterer Verein im Gespräch

Die 1.-August-Feier im kommenden Jahr dürfte in Matzendorf wieder im gewohnten Rahmen stattfinden, zumal Turnverein und Männerturner ihr Interesse an der Führung der Festwirtschaft bekundet haben. Damit wäre allen Beteiligten gedient, insbesondere der Gemeinde, die sich damit in Bezug auf die 1.-August-Feier auf der sicheren Seite befinden würde. Gemeindepräsident Marcel Allemann, welcher derzeit noch in den Ferien weile, werde zu gegebener Zeit informieren, um welchen Verein es sich handle, so Cordelia Meister.