Gäu
Feuerwehrverband feiert Jubiläum in Neuendorf

Dieses Jahr feiert der Bezirksfeuerwehrverband Gäu sein 100-jähriges Bestehen. Das Jubiläum wird mit zwei Anlässen in Neuendorf begangen.

Drucken
Teilen
Das OK (v.l.): Daniel Kaspar, Stefan Müller, Thomas Klossner, Rolf Kocher, Daniel Büttiker, Marcel Jenny, Christian Studer , Rolf Heller, Franz Jäggi (OK-Präsident), Daniel Haltinner, Hanspeter Buchmüller, Iwan von Rohr und Urs Luppi. Auf dem Bild fehlt Franz Berger.

Das OK (v.l.): Daniel Kaspar, Stefan Müller, Thomas Klossner, Rolf Kocher, Daniel Büttiker, Marcel Jenny, Christian Studer , Rolf Heller, Franz Jäggi (OK-Präsident), Daniel Haltinner, Hanspeter Buchmüller, Iwan von Rohr und Urs Luppi. Auf dem Bild fehlt Franz Berger.

zvg

100 Jahre Bezirksfeuerwehrverband Gäu (BFG) – das darf gefeiert werden. Das OK ist gegründet und die Planungen bereits weit fortgeschritten. Am 10. Juni findet anlässlich dieses Jubiläums ein Feuerwehrmarsch statt. Start und Ziel ist Neuendorf.

Für diesen Volksmarsch sollen nicht nur Feuerwehrmänner und -Frauen angesprochen werden, sondern alle interessierten Personen. Wiederum in Neuendorf findet am 9. September ein Jubiläumsfest statt.

Dies soll eine Art Bevölkerungstag werden, an welchem die verschiedenen Feuerwehren dem Publikum ihr Können unter Beweis stellen werden. Diverse Partner wie Polizei, Rettungsdienst, Zivilschutz und Samariter werden an diesem Tag ebenfalls anwesend sein und sich den Besuchern präsentieren.

Für alle Interessierten offen

Berechtigt für eine Teilnahmen am Feuerwehrmarsch sind alle aktiven und ehemaligen Angehörige von Feuerwehren, Betriebsfeuerwehren, Jugendfeuerwehren, Zivilorganisationen, Vereine, Kommissionen, Polizei- und Grenzwachtkorps sowie alle, die das Feuerwehrwesen unterstützen oder dessen Organisation gut gesinnt sind. Der Marsch kann in einer Gruppe wie auch als Einzelperson absolviert werden.

Der Start ist von 9 bis 12 Uhr geöffnet. Jeder Teilnehmer, welcher die Schlusskontrolle bis 16 Uhr durchlaufen hat, wird in die Schlussauswertung aufgenommen. Die Marschroute sollte für alle Teilnehmer problemlos absolviert werden können.

Die Strecke beträgt etwa 14,5 Kilometer. Unterwegs werden bei den Kontrollstellen die Startkarten abgestempelt. Alle Teilnehmer, welche den Marsch absolviert haben, erhalten eine Erinnerungsmedaille. Jene zehn Marschgruppen, welche gemeinsam die weiteste zurückgelegte Distanz aufweisen kann, erhalten eine Gruppenauszeichnung.

OK arbeitet mit Hochdruck

Das OK unter der Leitung von Franz Jäggi arbeitet mit Hochdruck an der Vorbereitung der erwähnten Jubiläumsanlässe. Die Zuständigkeiten im Organisationskomitee wurden wie folgt geregelt: Daniel Kaspar (Pressechef/Website/ Sponsoring), Stefan Müller (Jubiläumsmarsch), Thomas Klossner (Kassier/Finanzen), Rolf Kocher (Bauten/Verkehr/Sicherheit), Daniel Büttiker (Personelles), Marcel Jenny (Aktuar/Jubiläumsmarsch/Personelles), Christian Studer (Bauten/Verkehr/Sicherheit/Personelles), Rolf Heller (Sponsoring), Franz Jäggi (OK-Präsident/Unterhaltungsabend), Daniel Haltinner (Tagesprogramm), Hanspeter Buchmüller (Festwirtschaft), Iwan von Rohr (Sponsoring) Urs Luppi (Bauten/Verkehr/ Sicherheit), Franz Berger (Unterhaltungsabend).

Anmeldungen für den Jubiläumsmarsch werden via Website entgegengenommen. Das OK des Jubiläumsjahres sowie die Feuerwehren des BFV Gäu hoffen auf zwei tolle Anlässe, welche allen Besuchern in guter Erinnerung bleiben sollen. (mgt)

Aktuelle Nachrichten