Matzendorf

Bewaffneter Mann überfällt Post und flieht – Fahndung läuft

Die Post in Matzendorf wurde überfallen.

Die Post in Matzendorf wurde überfallen.

Ein bewaffneter Unbekannter hat am Dienstagnachmittag die Post in Matzendorf überfallen. Trotz unverzüglich eingeleiteter Grossfahndung gelang dem Täter mit mehreren Hundert Franken Bargeld die Flucht.

Der Überfall ereignete sich um zirka 16 Uhr. Ein unbekannter Mann, der mit einer Roger-Staub-Mütze vermummt war, betrat die Postfiliale und bedrohte mit einer Faustfeuerwaffe eine anwesende Kundin sowie die Kundenberaterin der Post und forderte in gebrochenem Deutsch Bargeld.

Postüberfall in Matzendorf

Postüberfall in Matzendorf

Nachdem die Postangestellte dem Räuber mehrere Hundert Franken übergeben hatte, verstaute er das Geld in eine mitgebrachte dunkle Stofftasche und flüchtete danach in unbekannte Richtung, teilt die Kantonspolizei Solothurn mit.

Die Kantonspolizei fahndet nach einem etwa 175 bis 180 Zentimeter grossen, schlanken Mann in blauen Jeans und einer schwarzen Jacke mit Reissverschluss. Zudem vermummte er sich mit einer Roger-Staub-Mütze – eine Mütze, die nur die Augen freilässt. Er sprach Hochdeutsch mit einem ausländischen Akzent.

Die Polizei bittet Personen, die im Zusammenhang mit dem Überfall verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich mit der Kantonspolizei Solothurn in Egerkingen unter der Nummer 062 311 94 00 in Verbindung zu setzen.

Beim Überfall gab es keine Verletzten. (kps/ldu)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1