Bike Days Solothurn
Streng geheim: Am Öufi-Cup geht ein vermummtes Dreier-Team an den Start

Am Freitag starten in Solothurn die Bike Days 2017. Als erstes Highlight steht der Öufi-Cup auf dem Programm – in diesem Jahr mit einem vermummten Team.

Drucken
Teilen
Ein Bild vom Öufi-Cup an den Bike Days 2016.

Ein Bild vom Öufi-Cup an den Bike Days 2016.

Michael Suter

Am Freitag um 16 Uhr wird die Velo-Expo eröffnet. Um 18.30 Uhr findet der Öufi Cup, der traditionelle Auftakt der Bike Days, statt. Dieses Jahr interessiert dabei nur eines: Wer schafft es, das Team der unschlagbaren Drei zu schlagen? «Wir haben dieses Jahr überaus sportliche Teams unserer Aussteller und Partner am Start. Deswegen schicken die Bike Days dieses Jahr zum ersten Mal selbst ein Team ins Rennen - das Team der unschlagbaren Drei», erklärt OK-Präsident Erwin Flury.

Die Identitäten der drei Fahrer oder Fahrerinnen bleiben streng geheim. Sie werden mit Helm, vermummt und in schwarzen Morphsuits an den Start gehen.

Ihre Herausforderer sind u.a. der zweifache Vize-Europameister Cross Country Martin Gujan (Team Unitedbychrissports) oder MTB-Weltcup-Sieger Sepp Freiburghaus (Team Thömus). Die beiden U23-Fahrer Ursin Spescha und Nick Burki (Team Solothurn) erhalten internationale Verstärkung durch die israelische World-Series-Enduro-Fahrerin Noga Korem.

Aber auch die Schweizer Bergwelt ist vertreten mit den Teams Herbert - Herby 53, MTB World Cup Lenzerheide und das Glarner Team Trailwork. Sie alle stürzen sich zur Herausforderung der unschlagbaren Drei in den Solothurner Schanzengraben.

Bike Days 2017

Freitag, 5. Mai 2017 - 16-20 Uhr | Bike Night Freitag ab 21 Uhr
Samstag, 6. Mai 2017 - 10-20 Uhr | Bike Night Samstag ab 21 Uhr
Sonntag, 7. Mai 2017 - 10-17 Uhr

Kopie von Bike Days 2016 - Impressionen vom Sonntag: Romain Bannwart, Sieger U23, kämpft sich als erster aus dem Schanzengraben.
9 Bilder
Bike Days 2016: Impressionen vom Sonntag
Philipp Biberstein erklärt einem potenziellen Kunden die Vorzüge eines Speedpads
Der Japaner Yohei Uchino zeigt die verkehrte Welt im BMX Flatland.
Der Japaner Yohei Uchino zeigt die verkehrte Welt im BMX Flatland.
Die Dirtjump-Legende Nicholi Rogatkin fliegt vor den Fans auf der Schanze vorbei.
Velohelme sind zu Modeaccessoirs geworden.
Kein Detail einer Indian, sondern ein gestiltes E-Bike.
Warum nicht mit einem Blumenstrauss am Lenker durch die Natur fahren?

Kopie von Bike Days 2016 - Impressionen vom Sonntag: Romain Bannwart, Sieger U23, kämpft sich als erster aus dem Schanzengraben.

Hans Peter Schläfli

Aktuelle Nachrichten