HESO
Jungschwinger steigen im Schanzengraben in die Hosen

40 Jungschwinger haben sich am Samstag am Jungschwingertag der HESO im Schanzengraben gemessen. Bei den Ältesten des Jahrgangs 98/99 schwang Björn Gabathuler von Himmelried obenaus.

Wolfgang Wagmann
Drucken
Teilen
Der Schanzengraben mutierte zu einer richtigen Schwinger-Arena
5 Bilder
Jungschwinger schwingen an der HESO
Da gerät einer in Rücklage
Wie bei den Grossen jubelt der Sieger auf den Schultern der Kollegen
Björn Gabathuler, Sieger bei den Ältesten

Der Schanzengraben mutierte zu einer richtigen Schwinger-Arena

Wolfgang Wagmann

Weitere Kategoriensiege gabs für Reto Schaub (Beinwil), Tobias Hengartner (Olten) und Simon Stampfli (Hubersdorf).

Das Feld der zehn Nichtschwinger, die teilweise schon beachtliche Qualitäten zeigten, meisterte der Deitinger Beni Körnli.

Am gut besuchten Nachwuchsschwinget - sogar ein Fünfjähriger stieg in den Sägemehlring - waren auch die beiden Eidgenossen Bruno Gisler und Remo Stalder unter den Zaungästen.

Organisiert wurde der Anlass von Christian Probst, der zusammen mit HESO-Geschäftsführer Thomas Zindel den Schwinget auch fachkundig moderierte. (ww)

Aktuelle Nachrichten