Thal
Zwei Bäckereien sind im Rennen um das beliebte «Thaler-Brot»

Seit dem 31. Dezember 2012 sind die Türen der Bäckerei Flückiger geschlossen. Die Schliessung bedeutete auch das Ende des bekannten «Thaler Brots». Zwei Bäckereien aus der Region Thal sind nun interessiert, ein neues Brot aus dem Thal zu kreieren.

Joel Grolimund
Drucken
Teilen
Thaler Brot sucht einen Nachfolger.

Thaler Brot sucht einen Nachfolger.

www.naturparkthal.ch

Die Bäckerei Flückiger in Klus-Balsthal hat über zwei Jahre die Thaler Dorfläden und Coop mit dem beliebten «Thaler Brot» beliefert. Die Geschäftsaufgabe der Bäckerei bedeutete gleichzeitig auch das Aus für das heimische Brot mit dem Thaler Naturpark-Label. Michael Bur, Projektleiter beim Naturpark Thal, bedauerte die Schliessung sehr und begann mit der Suche nach einem passenden Nachfolger (wir berichteten).

«Es haben sich zwei Bäckereien gemeldet, die sich vorstellen könnten, ein ‹Thaler Brot› zu backen», bestätigt Michael Bur auf Anfrage. Auch Coop sei weiterhin interessiert, das Brot zu verkaufen. Das neue Gebäck soll jedoch nicht identisch sein wie das alte. «Es soll eine neue Mischung entstehen, wir sind mit den Bäckereien im Gespräch», sagt Bur.

Bäckerei aus Laupersdorf und Matzendorf

Bei den beiden Backstuben handelt es sich um die Bäckerei Hofer in Laupersdorf und der Bäckerei Nick in Matzendorf. Diese halten sich aber noch bedeckt und wollten auf Anfrage noch keine näheren Informationen geben. Die Gespräche würden noch laufen.

Auch Michael Bur vom Naturpark will abwarten. «Wir gehen das Ganze langsam an. Es kann sein, dass das neue ‹Thaler Brot› erst im Sommer verkaufsbereit ist». Die Geniesser des feinen Brotes müssen sich also weiterhin gedulden.

Aktuelle Nachrichten