Wangen bei Olten

Unfall beim Bogenschiessen: Kind wird von Pfeil getroffen und schwer verletzt

Der Mann schoss mit dem Bogen auf eine Zielscheibe, als es zum Unglück kam. (Symbolbild)

Der Mann schoss mit dem Bogen auf eine Zielscheibe, als es zum Unglück kam. (Symbolbild)

In Wangen bei Olten hat am Sonntagnachmittag ein Mann beim Bogenschiessen ein Kind mit einem Pfeil getroffen und schwer verletzt. Die Staatsanwaltschaft führt eine Untersuchung.

Der Mann schoss auf einem Privatgrundstück mit einem Bogen Pfeile auf eine Zielscheibe beim Haus ab. Dabei traf er laut Polizei um circa 16.45 Uhr auf dem Hausplatz ein Familienmitglied, das in die Schussbahn geriet.

Das Kind im schulpflichtigen Alter wurde durch den Pfeil schwer verletzt und in ein Spital gebracht, teilt die Kantonspolizei Solothurn mit.

Ermittlungen zum Hergang und den Umständen des Unfalls sind im Gang. Die Staatsanwaltschaft führt eine Untersuchung betreffend fahrlässige Körperverletzung in Bezug auf eine schwere Schädigung, wie sie auf Anfrage mitteilt.

Aus Opferschutzgründen gibt die Staatsanwaltschaft keine weitere Auskunft zum Gesundheitszustand, dem Alter des Kindes und der Familienbeziehung. (pks/ldu)

Die Polizeibilder vom März 2019:

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1