Untersuchung beendet

Der Tote vom Bahnhof Olten ist ein Ausländer

Der Mann wurde von einem Zug erfasst und starb.

Der Mann wurde von einem Zug erfasst und starb.

Der Mann, der Anfang letzte Woche im Bahnhof Olten von einem Zug erfasst wurde und verstarb, ist identifiziert. Es handelt sich um einen ausländischen Staatsangehörigen. Die Staatsanwaltschaft geht von einem Unfall aus.

Die Staatsanwaltschaft Solothurn hat die Untersuchung zum vor einer Woche im Bahnhof Olten verstorbenen Mann abgeschlossen. «Man hat keinerlei Hinweise auf eine Dritteinwirkung oder einen Suizid gefunden», sagt Medienbeauftragte Cony Zubler. Die Staatsanwaltschaft gehe deshalb von einem Unfall aus.

Beim Verstorbenen handelt es sich laut Zubler um einen ausländischen Staatsangehörigen. Weitere Angaben zur Person will die Staatsanwaltschaft aus Pietätsgründen nicht machen.

Der Mann wurde in der Nacht auf Montag, 7. Oktober 2013, im Bahnhof Olten von einem Zug erfasst und tödlich verletzt. Die Identität des Opfers stand zuerst nicht fest.(ldu)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1