Olten

Autofahrerin (41) schläft angetrunken am Steuer ein – in einer Kurve

Eine Automobilistin hat in der Nacht auf Sonntag auf der Solothurnerstrasse in Olten einen Selbstunfall verursacht. Die Frau lenkte das Auto in angetrunkenem Zustand und ist eingeschlafen.

In der Nacht auf Sonntag fuhr eine Frau mit ihrem Auto auf der Solothurnerstrasse in Olten in Richtung Lichtsignalanlage der Gäustrasse. Nach Angaben der Kantonspolizei schlief sie in der Linkskurve ein und verlor dadurch die Kontrolle über ihr Auto.

Sie kollidierte schliesslich seitlich-frontal mit einem Kandelaber und kam zum Stillstand. Bei der Unfallaufnahme habe sich gezeigt, dass die 41-jährige Frau ihr Auto in angetrunkenem Zustand gelenkt hatte. Sie musste ihren Führerausweis abgeben. Die Unfallverursacherin und ihre Beifahrerin blieben unverletzt. Am Auto entstand Totalschaden.

Die Polizeibilder vom Januar:

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1