Kappel

Abgelenkt: VW-Lenkerin fährt Strassenlaterne an

Unfall in Kappel: VW-Lenkerin fährt Strassenlaterne um

Unfall in Kappel: VW-Lenkerin fährt Strassenlaterne um

Gestern Abend verlor eine Autofahrerin die Kontrolle über ihr Fahrzeug und knallte frontal in eine Strassenbeleuchtung. Ursache soll eine heruntergefallene Zigarettenpackung sein, die sie vom Fahrzeugboden wieder aufheben wollte, wie ein Anwohner erzählt.

Am Montagabend kam es in Kappel zu einem schweren Selbstunfall. Eine Autolenkerin verlor die Kontrolle über ihr Fahrzeug und prallte in eine Strassenlaterne. Diese fiel auf eine Garage.

Der Unfall ereignete sich kurz vor 21.30 Uhr auf der Mittelgäustrasse. Eine VW-Lenkerin fuhr frontal in einen Kandelaber. Dieser fiel durch den Aufprall mehrere Meter weiter vorne auf eine Garage. Die Lenkerin hatte laut Kantonspolizei Solothurn Glück. Sie soll sich nur leicht verletzt haben. 

Offenbar hat eine kleine Unachtsamkeit zum Unfall geführt. «Eine Zigarette oder das Zigarettenpäckchen fiel herunter und sie wollte es aufheben», sagt Anwohner Jean-Pierre Beuggert gegenüber dem Regionalsender TeleM1. Vermutlich habe sie bei dieser Bewegung noch das Steuerrad herumgerissen. In der Kurve wurde ihr dies zum Verhängnis. (ldu)

Die Polizeibilder vom August:

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1