Sie gehört zu den Brunnenfrauen Speuz. Susanna Bürgi dekorierte mit anderen Frauen drei Tage vor dem Jugendfest in Erlinsbach die Brunnen mit Blumen. Die bunte Pracht wird vom Gärtner und von Privatgärten gestiftet. Nun ist Samstagvormittag und sie wartet auf den Umzug, auf ihre zwei Buben, die mit ihrer Schulklasse mitlaufen. Sie besuchen bereits die Oberstufe. Gerne erinnert sich Susanna Bürgi dabei an ihre eigene Schulzeit in Erlinsbach, und kann deutliche Unterschiede zu heute erkennen: «Die Klassen investieren viel mehr Arbeit in Sujets und Tänze», sagt sie. Früher war laut ihren Angaben eine Woche Vorbereitungszeit normal, heute reicht dies bei weitem nicht mehr aus.

«Speuzer» kommen gern zurück

Das heutige Motto am Jugendfest heisst «Fantasy». Und tatsächlich haben die Lehrer und Kinder keine Arbeit gescheut. Voller stolz tragen sie bei strahlendem Sonnenschein ihre Sujets zur Schau. Sei es als Einhorn, Aluhut-Mensch oder als Trägerin einer furchterregenden farbigen Maske aus Kleister. Oder aber als «Super Mario». Diese Computer-Ikone gab es erst seit Kurzem, als Susanna Bürgi eine Schülerin war. «Wir haben vielleicht mal einen Sonnenschirm bemalt und solche Sachen», erinnert sie sich.

Das Tolle am Jugendfest ist zudem, dass sich jährlich Leute treffen, die sich sonst nie sehen. Auswärtige Speuzer kehren an diesem Wochenende gern zu ihren Wurzeln zurück. So hat auch Susanna Bürgi ihre Entourage mitgebracht: «Wir fragten vorhin beim Restaurant dahinten für Stühle», erklärt sie und lacht. Der Umzug kann beginnen.

Teenagerin Ronja steht mit ihrer Kollegin ebenfalls am Strassenrand und staunt über die Sujets. «Mir hat das immer sehr gefallen, als ich noch hier zur Schule ging», sagt sie. An das Motto «Farbenfest» erinnert sie sich am liebsten. Jetzt besuchen die beiden jungen Frauen in Aarau die Oberstufe: «Dort haben wir den Maienzug.»

Volles Programm — tolles Wetter

Das Jugendfest startete bereits am Freitagnachmittag mit dem Schnellsten Speuzer auf dem Bläuen-Areal. Am Samstag fieberten die Schülerinnen und Schüler bereits morgens früh dem Umzug entgegen. An den Abenden standen Konzerte der Bands Schtärneföifi und ChueLee auf dem Programm. Das baulich erweiterte Schulhaus Mühlematt mit neuem Kindergarten wurde zudem eingeweiht (siehe Kasten).