Fitnesschallenge
Bald ticken wieder die Stoppuhren: Eine Rekordzahl an Gemeinden macht bei «Schweiz Bewegt» mit – auch Ihre?

Aus dem Niederamt und der Region Olten sind sechs Gemeinden mit dabei, wenn es ab dem 1. Mai wieder heisst: «Jede Minute Bewegung zählt». Auf dem Programm steht auch eine (fast) alpine Aktion.

Noël Binetti
Drucken
Turnen mit Donghua Li: Der Olympiasieger bei «Schweiz Bewegt» 2019 in Däniken.

Turnen mit Donghua Li: Der Olympiasieger bei «Schweiz Bewegt» 2019 in Däniken.

Bruno Kissling

Der Countdown läuft und er dauert nur noch wenige Tage: Ab dem 1. Mai messen sich wieder rund 200 Schweizer Gemeinden in Sachen Bewegung. Das nationale Projekt «Schweiz Bewegt» existiert bereits seit 2005.

Während der letzten beiden Jahre kam es zwar nur zu wenig physischen Aktionen, über eine 2018 lancierte App konnten aber dennoch fleissig Minuten gesammelt werden.

Dieses Jahr machen aus dem Niederamt und der Region Olten sechs Gemeinden mit. Es sind dies Däniken, Dulliken, Hägendorf, Lostorf, Schönenwerd und Wangen bei Olten.

Isabel Schnüriger, Projektleiterin bei «Coop Gemeinde Duell» sagt auf Anfrage:

«Es haben sich so viele Gemeinden angemeldet wie noch nie. Wir merken, die Motivation ist da.»

Angemeldete Gemeinden organisieren sich mit Schulen, Vereinen und über Private. Diese stellen ein Programm zusammen, das alle dazu einlädt, sich kostenlos und gemeinsam sportlich zu betätigen. Die «geleisteten» Minuten werden gesammelt und verglichen. An unzähligen Events und in ganz unterschiedlichen Sportarten können sich Interessierte so für ihre Gemeinde einsetzen – und natürlich für ihre Gesundheit.

«Schweiz Bewegt» 2009: Das Solothurner Laufduell wird auch vom Stadtschreiber und der stellvertretenden Stadtpräsidentin bestritten.

«Schweiz Bewegt» 2009: Das Solothurner Laufduell wird auch vom Stadtschreiber und der stellvertretenden Stadtpräsidentin bestritten.

Oliver Menge

Schnüriger merkt an: «Die Programme in den einzelnen Gemeinden stehen zum jetzigen Zeitpunkt grösstenteils fest. Individuell können aber alle den ganzen Monat Mai via App noch zusätzliche Bewegungsminuten für die Gemeinde sammeln.»

Es winkt ein Preisgeld

Alle beteiligten Gemeinden werden gemäss Einwohnerzahl in eine von vier Kategorien eingeteilt. Online lassen sich die gesammelten Minuten dann beinahe in Echtzeit und während des ganzen Monats vergleichen. Auf die jeweils drei bestplatzierten Gemeinden wartet ein kleines Preisgeld. «Sie erhalten zudem eine Auszeichnung und dürfen sich als die bewegteste Gemeinde der Schweiz bezeichnen», sagt Schnüriger.

Gefragt, welche Aktion in der Region Olten besonders heraussteche, verweist Schnüriger unter anderem auf ein Highlight aus Hägendorf: «Hägendorfs fünf 1000er».

Beschrieben wird die Aktion wie folgt: «Hägendorf eine Berggemeinde? Das wäre wohl übertrieben. Aber immerhin, wir haben fünf Gipfel, die höher als 1000 Meter sind.» Christian Vögeli nimmt dabei Interessierte mit auf eine Wanderung. Doch: «Es handelt sich hierbei um eine anspruchsvolle Wanderung, die nicht unterschätzt werden darf. Es ist mit sechs Stunden reiner Wanderzeit zu rechnen.»

Und in Schönenwerd findet erneut das «Duell um die Welt» statt: Hier werden Bewegungsminuten in Meter und Kilometer umgewandelt. Damit wird versucht, die ganze Welt zu umrunden. Bald ticken also wieder die Stoppuhren.

Mehr Infos und alle lokalen Aktionen sind hier zu finden.

Aktuelle Nachrichten