Gretzenbach

Begeisterter Bastler baut Flugzeuge und Autos in Glühbirnen

Der Gretzenbacher Georg Vogel hat ein besonderes Hobby: Er bastelt Modellfahrzeuge in Glühbirnen.

Nahe dem Restaurant Hirschen in Gretzenbach liegt das Haus von Georg Vogel. Vogel ist passionierter Modellbauers und hat über die Jahre ein ausgefallenes Hobby entwickelt: Modellfahrzeuge in Glühbirnen einzufassen. Von Bussen über Motorrädern bis hin zu Flugzeugen gibt es nichts, was er nicht schon ausprobiert hat. «Ich mache das schon seit 23 Jahren», sagt Vogel. Schon in jungen Jahren bastelte er selber Modelle wie ein Armee-Jeep oder ein Steyr-Puch Haflinger. Erst in seinem späteren Beruf als Karosserieschlosser kam er zu seinem jetzigen Hobby. «Ich war schon immer ein Auto-Narr», sagt Vogel.

Seine ersten Modelle in der Glühbirne stellte er noch mit Holzständern her. Erst später, durch einen Tipp von Freunden, stellte er komplett auf Metall um. Die Glühbirnen holt er bei Belp BE. Sie stammen aus alten Strassen- oder Sportbeleuchtungen. Diese werden heute wegen des Quecksilber-Gehalts allerdings nicht mehr benutzt. Bei der Verarbeitung trennt Vogel die Fassung der Glühbirne ab und schiebt Fahrzeug hinein. Dieses sitzt meistens auf einer Aluplatte, welches meist als ein Abfallprodukt, zum Beispiel von alten Türen, stammt . Aber nicht alle Modelle wie Autos kann der 75-Jährige so einfach in die Glühbirne einbauen. Bei Flugzeugen mit grossen Tragflächen muss er zunächst das Modell zerlegen und dieses mit einer langen Zange im Glasinneren wieder zusammensetzen. Der Rentner scheut bei vielen Modellen keine Mühen und versieht zum Beispiel Feuerwehrautos mit leuchtenden Sirenen oder einen Reisecar samt Innenbeleuchtung.

Ganz billig ist die Angelegenheit nicht. Ein einzelnes Modell wie ein alter roter Hürlimann-Traktor kostet alleine schon 180 Franken, mit Glas und Ständer ergibt sich eine Summe von 280 Franken. Ähnlich teuer ist auch das grösste Modell der Sammlung, ein alter Reisebus der Marke Saurer, den er eigens für das Aargauer Unternehmen Bachmann aus Kölliken anfertigte. In der Modellszene hat er sich schon einen Namen geschaffen, sein Name in einer Modellbau-Zeitschrift erwähnt.

Formel 1- Modelle mit Original-Autogrammen

Besonders eindrucksvoll ist seine Sammlung von Formel 1 Wagen. Viele davon tragen die Unterschriften der ganz grossen Stars wie dem Finnen Kimi Räikkonen. Für die deutsche Rennfahrerlegende Michael Schumacher machte er schon ein Modell in der Glühbirne. 2014 stimmte das Stimmvolk über die Beschaffung des schwedischen Kampfjets Gripen ab. Anlässlich der Abstimmung schenkte Vogel Bundesrat Ueli Maurer persönlich einen Gripen in der Glühbirne im hellgrauen Ton der Schweizer Luftwaffe. Das Treffen zwischen den beiden wurde vom «Blick» mit einem Foto festgehalten.

Auch wenn die Modelle teuer und professionell hergestellt sind, so ist dies kein Geschäft. «Es ist ein reines Hobby für mich», sagt Vogel. In den zwei Jahrzehnten, seitdem er Modellfahrzeuge in Glühbirnen einbaut, hat er rund 1000 Stück produziert.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1