Lüsslingen-Nennigkofen
Zwei bis drei Firmen interessieren sich für Gewerbeland

Merken
Drucken
Teilen
Um dieses Gewerbeland geht es.

Um dieses Gewerbeland geht es.

hanspeter baertschi

An der Gemeindeversammlung Lüsslingen-Nennigkofen vom Donnerstagabend informierte der Gemeinderat über die Vertragsverhandlungen mit den SBB. Im September hatte die Gemeindeversammlung beschlossen, ein Landstück für 1,25 Millionen Franken zu kaufen. Die Verhandlungen mit den SBB werden demnächst abgeschlossen.

Bereits sind laut Gemeindepräsident Herbert Schluep Interessenten für das Gewerbeland vorhanden. Angesiedelt werden sollen Firmen, die Arbeitsplätze in die Gemeinde bringen. Der Bau von Lagerhallen ist nicht erwünscht. Zwei bis drei Firmen zeigen sich laut Schluep nun interessiert an einem Kauf. Um wen es sich handelt, könne er aber noch nicht verraten.

Angenommen hat die 72-köpfige Gemeindeversammlung die Aufhebung der Betriebskommission sowie des Beirates Bildung. Auch eine Schulordnung, die die Organisation und Führung der Primarschule regelt, wurde genehmigt. Das Budget sieht bei einem Aufwand von 5,26 Millionen ein Defizit von 246'000 Franken vor.

Der Steuerfuss bleibt bei 120 Prozent. Verabschiedet wurden schliesslich Peter Burkhard als Feuerwehrkommandant, Hansjörg und Rita Lemp als Abwarte der Mehrzweckhalle und Verena Dufing als Abwartin der Pfarrscheune. Der neue Gemeindearbeiter Beat Schneider beginnt per Anfang 2017, ebenso Brigitte Hofer als Abwartin für die Pfarrscheune. (crs)