Selzach/Altreu
Vorschläge gesucht: Wie soll die neue Aarefähre denn heissen?

Drucken
Teilen
Die neue Aare-Fähre bei Altreu.

Die neue Aare-Fähre bei Altreu.

Rahel Meier

Seit dem 1. Mai dieses Jahres fährt eine neue Fähre zwischen Altreu und Leuzigen hin und her. Am Ende der Fährsaison, nach den Herbstferien wurde die Fähre nach Estavayer-le-Lac überführt, wo in der Werft letzte Anpassungen für den Fährbetrieb auf der Aare vorgenommen werden. Die alten Stege sind in der Zwischenzeit weggeräumt und im letzten Dezember werden die neuen Pfähle für die neuen Schwimmstege gerammt.

Diese hätten bereits letztes Jahr gebaut werden sollen. Es gab aber Verzögerungen, weil sich der Bau der kantonalen Bootsanlegestelle verzögerte. Im Februar nächsten Jahres werden die Stege montiert, sodass die Aarefähre am Karfreitag, 19. April, in die neue Saison starten kann. Am 4. Mai wird die Fährentaufe und das Einweihungsfest stattfinden.

Für die neue Fähre wird nun noch ein Namen gesucht, weshalb der Förderverein Aarefähre einen Wettbewerb ausgeschrieben hat. Die Jury zur Namenswahl besteht aus Silvia Spycher (Gemeindepräsidentin Selzach), Hugo Mathys (angehender Fähregötti) und Markus Flury (Präsident Förderverein). Vorschläge sind bis zum 16. März 2019 an Förderverein Aarefähre, Selzacherstrasse 44, 2545 Selzach oder per Mail an: markus.flury@aare-faehre.ch einzureichen.

Die Gewinnerin oder der Gewinner erhält ein Gratisabo der Fähre für die Jahre 2019 und 2020, sowie eine Einladung zum Einweihungsfest. Die 10 Teilnehmer, die es in die engere Auswahl schaffen, erhalten einen Gutschein für eine kleine Kreuzfahrt mit der Aarefähre. (rm/mgt)

Aktuelle Nachrichten