Biberist
Schweizer Meisterschaft als Geschenk zum 40-Jahr-Jubiläum

Die OL-Gruppe Biberist Solothurn feiert ihr 40-Jahr-Jubiläum und führt die Team-OL-Meisterschaft durch.

Ruedi Bösch
Drucken
Teilen
Die Mitglieder der OL-Gruppe Biberist im Jahr 1979.

Die Mitglieder der OL-Gruppe Biberist im Jahr 1979.

Hans Schneider

Zu ihrem Jubiläum kann die OL-Gruppe Biberist Solothurn am 5. November die nationale Elite der Orientierungsläufer für die Schweizer Meisterschaft im Team-OL empfangen. Die Biberisterinnen und Biberister sind am Vortag zu einem Dorf-OL eingeladen.

Nebst den Spitzenläufern werden über 1000 weitere OL-Begeisterte erwartet, die sich zum Abschluss der nationalen Saison treffen. Das Laufgebiet liegt rund um den Buechhof, zwischen Biberist, Lohn-Ammannsegg, Lüsslingen und der Stadt Solothurn. Dieses Waldgebiet hat für den einheimischen OL-Verein eine besondere Bedeutung. Hier wurde nach der Vereinsgründung die erste OL-Karte aufgenommen und damit Trainings und Wettkämpfe durchgeführt. Im gleichen Wald fand 1985 bereits die Schweizer Meisterschaft im Nacht-OL statt. Inzwischen kartiert die OLG Biberist Solothurn Wälder bis ins äussere Wasseramt und auf der ersten Jurakette. Für die diesjährige Team-OL-Meisterschaft wurde das Wettkampfgebiet vollständig neu kartiert, sodass für den Wettkampf im November eine topaktuelle Karte zur Verfügung stehen wird.

Trainingswald vor der Haustür

In Sachen OL-Vereine war die Region Solothurn zu Beginn der 1970er-Jahre ein weisser Fleck auf der Karte. Im angrenzenden Bernbiet konnte man teils schon auf eine lange Tradition zurückblicken wie etwa bei der 1958 gegründeten OLG Biel oder der drei Jahre später entstandenen OLG Herzogenbuchsee. Solothurner OL-Pionier war Fredy Luterbacher. Seine polysportive Trainingsgruppe Biberist hatte eine Sektion, die sich ausschliesslich dem OL widmete und sich schon damals OLG Biberist nannte. Als rechtlich nicht selbstständiger Verein führte diese Gruppe 1974 erstmals selber einen OL durch. Das Laufgebiet zwischen Biberist, Lohn-Ammannsegg, Lüsslingen und der Stadt Solothurn war sozusagen der Heimwald und auch in den Folgejahren das bevorzugte Trainings- und Wettkampfgelände.

Auslöser für die Vereinsgründung war eine Anfrage, für den Schweizer Mehrtagelauf 1978 eine Etappe im Pfaffenweiher zu organisieren. Dazu war allerdings die rechtliche Form eines Vereins nötig. Gegründet wurde er Ende November 1977 in Biberist. Erster Präsident war Fritz Gribi, Trainingsleiter wurde der schon damals im Firmensport stark engagierte Hans Schneider. Beide gehörten in der Folge zu den erfolgreichsten Senioren, die der Verein bis heute hatte.

40 Jahre vielfältiges Engagement

Die OLG Biberist war von Beginn an ein regionaler Verein. Nur wenige Mitglieder kamen aus dem Dorf selber und noch heute reicht das Einzugsgebiet von Grenchen bis ins solothurnische Wasseramt. Seit im Jahr 2000 der Zusammenschluss mit der OLG Solothurn erfolgte, gehört auch die Kantonshauptstadt zum Stammland.

Die Biberister verstanden sich nie als reiner Plauschverein, waren aber auch nicht ein Hort zahlreicher Spitzenläuferinnen und -läufer. Stets prägte eine Mischung von beidem das Leben im Verein. Ein stabiler harter Kern zeigte nebst der Jugendarbeit und den Trainings auch immer ein grosses Engagement bei der Organisation von Wettkämpfen und der Aufnahme von Karten.

www.tom2017.ch

Auch die Einwohner werden beschenkt

Die diesjährige TOM (Meisterschaft im Team-OL) führt zurück zu den Wurzeln der OLG Biberist Solothurn und wird im Waldgebiet rund um den Buechhof ausgetragen. Durch das typische Mittellandgelände ziehen kleinere und grössere Gräben, die für Routenwahlen interessant sind und für einige Höhenmeter sorgen können. Der Bahnleger Beat Roth weist zudem darauf hin, dass trotz eines dichten Wegnetzes aufgrund der oftmals eingeschränkten Sicht und der unterschiedlichen Belaufbarkeit genaues Laufen gefordert sei.

Als Umrahmung der TOM und als Anlass zum 40-Jahr-Jubiläum der OLG Biberist Solothurn findet am Samstag ein kleiner, aber feiner Dorf-OL statt. Der Anlass ist kostenlos. Er richtet sich in erster Linie an die Dorfbevölkerung.
Als Jubiläumsgeschenk der OLG Biberist Solothurn an die Gemeinde wird am Samstagnachmittag unter Anwesenheit von Vertretern der Gemeinde und des OK beim Dorfschulhaus eine Platane gepflanzt. (mgt)

Aktuelle Nachrichten