Solothurn
Neue Spielgeräte im Wald – in Zukunft werden auch neue Tische und Bänke folgen

Der Robinson-Spielplatz in Bellach wurde aufgewertet.

Drucken
Teilen
Bürgergemeindepräsident Beat Heiniger und Raphael Fischle vom Forstbetrieb Leberberg auf den neuen Schaukeln.

Bürgergemeindepräsident Beat Heiniger und Raphael Fischle vom Forstbetrieb Leberberg auf den neuen Schaukeln.

zvg

In den vergangenen Wochen war das Angebot an Spielgeräten auf dem Robinson-Spielplatz im Bellacher Wald beim Bahnübergang der Solothurn-Moutier-Bahn aufgrund von diversen Bauarbeiten reduziert. Freiwillige der Bürgergemeinde Bellach haben die Treppe zur Rutschbahn mit einem Geländer aus Holz versehen. Zudem musste die Schaukel ersetzt werden. Bei der Vergabe der Aufträge legte die Bürgergemeinde viel Wert auf Nachhaltigkeit. So wurde die Schaukel aus Schweizer Holz hergestellt und für den Aufbau war der Forstbetrieb Leberberg zuständig. Bestückt wurde das Holzgerüst mit zwei «Rittiseili». Zudem hatten die Kinder einiger Bürgerratsmitglieder gewünscht, dass man zusätzlich eine Vogelnest-Schaukel einplant. Diese wurde von der Seilerei Berger aus Laupersdorf angefertigt.

All diese Änderungen haben zu einer Aufwertung des Spielplatzes geführt. Dazu der Bürgergemeindepräsident Beat Heiniger: «Wir wollen noch weitere Anpassungen vornehmen.» So sollen in Zukunft weitere Geräte angepasst, geflickt und ersetzt und neue Tische und Bänke aufgestellt werden. Heiniger zeigt sich zufrieden über die getätigten Neuerungen und Anpassungen: «Mit dieser Investition haben wir hoffentlich einen Beitrag geleistet, dass sowohl die jungen als auch die alten Besucherinnen und Besucher auf unserem Spielplatz, gerade auch in dieser speziellen Zeit, unbeschwerte Stunden im Wald geniessen können.» (mgt)

Aktuelle Nachrichten