A5 bei Biberist

Nach Kollison mit Leitplanke weitergefahren – Polizei stoppt Lenkerin

Nach ersten Aussagen verlor die 73-jährige Lenkerin nach dem Spitalhoftunnel bei Biberist offenbar infolge eines Sekundenschlafs die Kontrolle über ihr Fahrzeug.

Nach ersten Aussagen verlor die 73-jährige Lenkerin nach dem Spitalhoftunnel bei Biberist offenbar infolge eines Sekundenschlafs die Kontrolle über ihr Fahrzeug.

Nach einem Selbstunfall auf der Autobahn A5 in der Nacht auf Donnerstag setzte eine Autolenkerin ihre Fahrt mit ihrem stark beschädigten Fahrzeug fort. Die Polizei stoppte sie kurze Zeit später.

Am Mittwoch meldete ein aufmerksamer Autolenker gegen 23.10 Uhr, dass auf der Autobahn A5 ein Auto in die Baustellen-Signalisation gefahren sei und die Fahrt nun in Richtung Biel fortsetze. Eine Patrouille der Kantonspolizei Solothurn konnte das stark beschädigte Fahrzeug kurze Zeit später bei einer Autobahnausfahrt anhalten.

Nach ersten Aussagen verlor die 73-jährige Lenkerin nach dem Spitalhoftunnel bei Biberist offenbar infolge eines Sekundenschlafs die Kontrolle über ihr Fahrzeug. In der Folge kollidierte sie mit der dortigen Baustellen-Signalisation sowie der Leitplanke. Danach setzte sie ihre Fahrt fort, ohne sich um die Schadenregulierung zu kümmern. Die Polizei nahm ihr den Führerausweis ab. Ihr Fahrzeug wurde abgeschleppt. (kps)

Meistgesehen

Artboard 1