Halten
Die Oeschbrücke wird ersetzt

Die Oeschbrücke in Halten hat ausgedient und wird abgerissen, womit sie nun getrost «alte» Oeschbrücke genannt werden darf. Die neue Brücke soll mehr Schutz bei Hochwasser bieten.

Urs Byland
Merken
Drucken
Teilen
Rückbau der Oeschbrücke in Halten.

Rückbau der Oeschbrücke in Halten.

Hanspeter Bärtschi

Die Haltenstrasse in Kriegstetten und die Hauptstrasse in Halten sollen saniert werden. Mit der Sanierung wird gleichzeitig auch die Oeschbrücke ersetzt. Bevor man mit dem Bau begonnen hat, wurde ein kantonaler Erschliessungsplan aufgelegt. Dieser umfasst den ganzen Bereich von Kriegstetten (Dorfplatz) bis Halten (Bushaltestelle Käserei). Gegen den Erschliessungsplan wurden mehrere Einsprachen eingereicht. Eine wurde bis vor Verwaltungsgericht gezogen, ist dort aber abgewiesen worden.

Die Oeschbrücke wurde im Jahr 1937 gebaut und hat das Ende ihrer Lebensdauer erreicht. Die Brücke weist zudem nach den heutigen Kenntnissen ein Defizit aus, wenn es um den Hochwasserschutz geht. Die Oeschbrücke wird komplett abgerissen und neu aufgebaut. Damit soll der Hochwasserschutz verbessert werden.

Zuerst musste der Asphalt weggekratzt werden.

Hanspeter Bärtschi