Deitingen/Flumenthal

Algerier bricht ein Auto auf und begeht Ladendiebstahl — er wird noch vor Ort von der Polizei festgenommen

Die Kantonspolizei Solothurn nahm auf der Autobahnraststätte Deitingen-Süd einen mutmasslichen Dieb fest. Es war für die Polizei kein Unbekannter.

Die Kantonspolizei Solothurn nahm auf der Autobahnraststätte Deitingen-Süd einen mutmasslichen Dieb fest. Es war für die Polizei kein Unbekannter.

Am Mittwoch wurde eine Polizeipatrouille wegen eines Fahrzeugaufbruchs zur Autobahnraststätte Deitingen-Süd gerufen. Der mutmassliche Täter konnte vor Ort angehalten werden, nachdem dieser im dortigen Tankstellenshop bei einem Ladendiebstahl ertappt wurde. Er wurde für weitere Ermittlungen vorläufig festgenommen.

Auf der Autobahnraststätte Deitingen-Süd im Kanton Solothurn ist am Mittwoch ein mutmasslicher Dieb festgenommen worden. Der 27-jährige Algerier hatte versucht, ein Fahrzeug aufzubrechen. Er soll im Tankstellenshop auch einen Ladendiebstahl verübt haben.

Eine Patrouille der Kantonspolizei Solothurn war vor Ort, weil eine Frau um 19.30 Uhr gemeldet hatte, ihr Auto sei aufgebrochen worden. Wenig später erreichte die Alarmzentrale eine Meldung von einen Ladendieb im dortigen Tankstellenshop, wie die Kantonspolizei am Donnerstag mitteilte.

Bei der Kontrolle des 27-Jährigen kam mutmassliches Deliktsgut zum Vorschein, das gemäss ersten Erkenntnissen aus dem Tankstellenshop und dem vorgängig aufgebrochenen Auto stammen dürfte.

Die Polizei hatte wegen des gleichen Mannes bereits am Mittwochnachmittag in Solothurn ausrücken müssen. Es ging ebenfalls um einen Ladendiebstahl. (sda)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1