A5 bei Luterbach
Sechs Personen nach Auffahrkollision mit Sattelschlepper im Spital

Am Freitagnachmittag kam es auf der A5 bei Luterbach zu einer Auffahrkollision zwischen einem Sattelschlepper und drei Autos. Sechs Insassen wurden leicht verletzt.

Drucken
Teilen
Der Autobahnanschluss Solothurn Ost musste zeitweise gesperrt werden.

Der Autobahnanschluss Solothurn Ost musste zeitweise gesperrt werden.

Bild: zvg / Kapo SO

Am Freitagnachmittag, 17. September 2021 fuhr ein Sattelschlepper gegen 14.40 Uhr auf der Autobahn A5 in Richtung Zürich. Wie die Kantonspolizei Solothurn in einer Mitteilung vom Samstag schreibt, habe sich der Verkehr auf der linken Fahrspur bei der Verzweigung Luterbach verlangsamt. Der Sattelschlepper prallte heftig in das Heck des vor ihm fahrenden Autos, welches daraufhin auf zwei weitere Autos geschoben wurde.

Während der Chauffeur des Sattelschleppers unverletzt blieb, mussten insgesamt sechs Personen auf den drei Autos in verschiedene Spitäler gebracht werden. «Nach derzeitigen Erkenntnissen erlitten sie leichte Verletzungen», schreibt die Polizei. Alle beteiligten Fahrzeuge wurden abgeschleppt.

Der Sattelschlepper und die drei Autos mussten abgeschleppt werden. Bilder: zvg / Kapo SO

Der Autobahnanschluss Solothurn Ost wurde vorübergehend gesperrt. Der Verkehr konnte die Unfallstelle zwar passieren, aufgrund des Verkehrsaufkommens kam es aber zu einem längeren Stau in Fahrtrichtung Zürich. Der Nationalstrassenunterhalt NSNW reinigte die Fahrbahn, gegen 16.30 Uhr war die Unfallstelle nach Angaben der Polizei komplett geräumt. (aib)

Aktuelle Nachrichten