Atelierstipendium
Oltner Slam Poetin gewinnt Aufenthalt in der Künstlerresidenz in Sierre

Die Oltner Spoken Word Performerin Lisa Christ wird während dreier Monate in der Villa Ruffieux in Sierre an einem abendfüllenden Programm arbeiten. Sie erhält von Schloss Waldegg und Château Mercier das Atelierstipendium für das Jahr 2018.

Drucken
Teilen
2016 wurde Lisa Christ für ihr Schaffen mit dem Förderpreis des Kantons Solothurn für Literatur ausgezeichnet.

2016 wurde Lisa Christ für ihr Schaffen mit dem Förderpreis des Kantons Solothurn für Literatur ausgezeichnet.

zvg

Lisa Christ tritt seit 2007 an Poetry Slams im gesamten deutschsprachigen Raum auf. 2011 wurde sie mit dem U20-Schweizermeistertitel ausgezeichnet. «In ihren Texten behandelt sie Alltagsthemen, ihr Leben als Frau und Selbsterkenntnisse, die oft mit Humor gespickt und niemals gleichförmig sind», schreibt die Staatskanzlei in einer Medienmitteilung.

Christ hat 2014 erfolgreich ihren Bachelor in Vermittlung von Kunst und Design in Bern und 2017 ihren Master in Kunst und Vermittlung an der FHNW in Basel mit Best Practice abgeschlossen.

Für ihr Schaffen erhielt die Oltnerin 2016 den Förderpreis des Kantons Solothurn für Literatur.

Im Januar 2018 wird Lisa Christ ihr Atelierstipendium in der Villa Ruffieux antreten, um dort während dreier Monate ihr erstes abendfüllendes Programm zu erarbeiten. (mgt)

Aktuelle Nachrichten