Kanton Solothurn
Störung Notruftelefon in Solothurn wieder behoben

Nachdem die Leitungen zu den Notruftelefonen unter anderem in Solothurn am Donnerstagabend gestört wurden, funktionieren die Nummern der Alarmzentrale seit Freitagmorgen wieder uneingeschränkt.

Merken
Drucken
Teilen
Während der Störung wurden Telefongespräche auf Notrufnummern nach wenigen Sekunden automatisch abgebrochen.

Während der Störung wurden Telefongespräche auf Notrufnummern nach wenigen Sekunden automatisch abgebrochen.

zvg

Gemäss derzeitigen Informationen der Kantonspolizei Solothurn begann am Donnerstag, gegen 23 Uhr, eine Telefonstörung. Umgehend wurden Notfallpläne ausgelöst. Die Störung stellte sich im Kanton Solothurn als Einschränkung heraus. So gelangten Notrufe bis in die Kantonale Alarmzentrale, jedoch wurde das Gespräch nach wenigen Sekunden beendet. Die Mitarbeitenden der Kantonalen Alarmzentrale, in der Polizei, Feuerwehrmeldestelle und Rettungsdienst vereint sind, riefen dann umgehend über das Mobiltelefon-Netz zurück. Zudem wurden über die Alarmsysteme Alertswiss sowie auf Twitter nebst der Information auch die Nummern von zwei Mobiltelefonen aufgeschaltet, über welche die Alarmzentrale direkt erreichbar war.

Die Störung der Notruftelefonie scheine inzwischen wieder behoben, so die Polizei. Seit etwa 8 Uhr gehen Anrufe über 112, 117, 118 und 144 offenbar ohne Einschränkung in der Alarmzentrale des Kantons Solothurn ein.

Die Kantonspolizei Solothurn bittet die Bevölkerung, von «Testanrufen» abzusehen und die Leitungen für echte Notfälle frei zu lassen. (kps)