Telefonbetrug

«Dubiose Geschichten»: Falsche Polizisten wollen Solothurnern am Telefon Geld abknöpfen

Die Polizei erhielt am Donnerstag mehrere Meldungen über Telefonbetrüger (Symbolbild)

Die Polizei erhielt am Donnerstag mehrere Meldungen über Telefonbetrüger (Symbolbild)

Am Donnerstag erhielt die Kantonspolizei Solothurn mehrere Meldungen über Trickbetrüger. Diese sind nicht nur im Solothurnischen aktiv.

Unbekannte Telefonbetrüger, die sich als Polizisten ausgeben, treiben im Kanton Solothurn derzeit ihr Unwesen. Die Polizei erhielt am Donnerstag mehrere Meldungen über solche Betrugsversuche. Die falschen Polizisten sind hinter dem Geld von Gutgläubigen her.

Man solle wachsam sein und Verdächtiges sofort melden, schrieb die Solothurner Kantonspolizei auf dem Kurznachrichtendienst Twitter. Bereits kurz vor Weihnachten hatte die Polizei vor falschen Polizisten gewarnt.

Momentan sind in mehreren Kantonen Telefonbetrüger an der Arbeit. Dabei erzählen die Betrüger einer Person am Telefon dubiose Geschichten, um auf diese Weise an Geld zu gelangen.

Zuletzt wurden in Basel Ende Dezember fünf mutmassliche Betrüger festgenommen. Es handelt sich um drei Deutsche und zwei Türken im Alter zwischen 31 und 48 Jahren. Auch in Zürich wurde ein falscher Polizist geschnappt, gerade als dieser bei einer Frau eine Tasche mit Wertsachen abholen wollte. (kps)

Meistgesehen

Artboard 1