Corona
«Schützen. Testen. Impfen.»: Mit dieser neuen Kampagne will der Kanton Solothurn den Alltag zurück holen

«Schützen. Testen. Impfen. Holen wir unseren Alltag zurück»: Mit diesem Motto startet der Kanton Solothurn am Montag seine neue Sensibilisierungskampagne. Sie soll die Bevölkerung motivieren, sich konsequent an die Massnahmen zu halten, damit schon bald ein Stück Normalität in den Alltag zurückkehren kann.

Drucken
Teilen
So sieht eines der Plakate der neuen Kampagne des Kanton Solothurn aus.

So sieht eines der Plakate der neuen Kampagne des Kanton Solothurn aus.

zvg

Das Coronavirus hat den Alltag der Solothurner Bevölkerung auf den Kopf gestellt. Seit über einem Jahr sehnen sich die Einwohnerinnen und Einwohner nach einer Rückkehr zur Normalität. Unter dem Titel «Schützen. Testen. Impfen. Holen wir unseren Alltag zurück» lanciert der Kanton Solothurn deshalb eine weitere Plakatkampagne. Sie soll der Bevölkerung bewährte Massnahmen wie Einhaltung der Hygiene- und Verhaltensregeln und Testen in Erinnerung rufen und gleichzeitig für die Covid-19-Impfung motivieren. Mit ihren Erkennungsfarben schliesst die neue an die letztjährige «Zäme auf Distanz»- Kampagne an. Die Models versprühen mit ihrer Dynamik und ihrem Gesichtsausdruck die unbeschwerte Lebensfreude, nach der wir uns alle sehnen.

3 Bilder

zvg

Flyer in zwölf Sprachen

Ergänzend zu den Plakatsujets gibt der Kanton auch einen Kampagnen-Flyer heraus, der an Stakeholder wie Gemeinden, Apotheken, Hausarztpraxen, Spitäler sowie den Wirtschaftsverbänden verschickt wird. Darüber hinaus wird der Flyer in elf Sprachen übersetzt und an die wichtigsten Partnerinnen und Partner im Integrationsbereich zur Verfügung gestellt. Dazu zählen unter anderem die Integrationsbeauftragten in den Gemeinden, Sprachkursanbieter, Projekt- und Leistungspartnerinnen und -partner im Integrationsbereich sowie Religionsgemeinschaften.

«Mit diesen Massnahmen wollen wir bewusst die Migrationsbevölkerung ohne Umwege erreichen»,

sagt Peter Eberhard, Chef Gesundheitsamt. Der neue Flyer kann hier heruntergeladen werden: 368_1121004_A4_neue_Corona_Kampagne_030521_v5.pdf

Drei Massnahmen – Ein Weg aus der Pandemie

Jede dieser Massnahmen «Schützen. Testen. Impfen.» zeige Wirkung für sich; zusammen seien sie der aussichtsreichste Weg aus der Pandemie. Wichtig und entscheidend sei jetzt der gemeinsame Durchhaltewille und die Disziplin. Nur so könne mit einer nachhaltigen Verbesserung der Pandemiesituation gerechnet werden. (szr)

Schützen: Die Hygiene- und Schutzmassnahmen gelten weiterhin als besten Schutz vor Covid-19. Deshalb gilt auch heute: Tragen wir eine Maske, halten wir Abstand und waschen wir uns regelmässig die Hände. So kann die Übertragung des Coronavirus reduziert werden.

Testen: Damit sich das Coronavirus nicht unkontrolliert weiterverbreiten kann, muss man die Infektionsketten durchbrechen. So schützen wir uns und andere vor einer Ansteckung. Das schaffen wir, indem sich Leute regelmässig testen lassen – auch ohne Symptome.

Impfen: Die Impfung ist – neben den Verhaltens- und Hygieneregeln – das bislang wirksamste Mittel, um die Anzahl der schweren Krankheitsverläufe und Todesfälle in der Schweiz zu reduzieren. Im Kanton Solothurn können sich alle Bewohnerinnen und Bewohner für eine Impfung anmelden. Sie ist kostenlos.

Webseite Kampagne: https://corona.so.ch/bevoelkerung/schuetzen-testen-impfen/

Aktuelle Nachrichten